Buchstaben für die Bunker

Ortsbeirat Hirschhagen startet neuen Versuch: Betonbauten sollen Adressen bekommen

+
Ohne Nummer: Einige, nachträglich zu Betriebsstätten ausgebaute Nazi-Bunker an der Daimlerstraße in Hirschhagen sollen Hausnummern bekommen.

Hirschhagen. Charakteristisch für das Lichtenauer Gewerbegebiet Hirschhagen sind die Bunker aus der Nazi-Zeit. Einst zur Sprengstoffproduktion aus dem Boden gestampft, nutzen die Gewerbetreibenden heute viele der soliden 80 Jahre alten Stahlbetonbauten für ihre Betriebe.

Weil einzelne Standorte an der Daimlerstraße noch immer ohne Hausnummer sind, will der Ortsbeirat jetzt einen erneuten Anlauf für eine komplette Adresse starten.

Ortsvorsteher Karl-Heinrich Schlegel erinnert sich noch an die schwere Zeit vor 1980, als allein Hausnummern bis in den 1000er-Bereich hinein der Orientierung dienten. Als Straßennamen eingeführt wurden, bekamen aber nur die Bunker Hausnummern, die seinerzeit auch genutzt wurden. Nachdem in Folge weitere Objekte zu Betriebsstätten ausgebaut wurden, hatte der Ortsbeirat 2013 beim Bauamt der Stadt eine Erweiterung der Nummerierung für zwei Fälle beantragt – war aber gescheitert.

Ohne die bisherige Nummerierung über den Haufen zu werfen, zielt der jüngste Vorschlag des Ortsbeirats darauf ab, die vorhandene Hausnummer aus der Nachbarschaft alphabetisch zu erweitern.

Ob Hirschhagen Kandidat für das Programm „Unser Dorf hat Zukunft“ bleibt, ist nicht sicher. Dem gemischten Industrie- und Wohngebiet fehle eine für Ortschaften typische Infrastruktur mit Sportplatz, Spielplatz oder Friedhof, sagte Schlegel, sodass er kaum Möglichkeiten sieht, dem Programm gerecht zu werden. Eine Entscheidung soll in der nächsten Sitzung des Beirats fallen. Für Samstag, 25. März, ruft der Ortsbeirat zur Aktion „Saubere Umwelt“ auf. Samstag, 29. April, sollen die Seitenränder der Einsteinstraße gereinigt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.