Nach Bericht in der HNA

Erneut versuchter Einbruch: Mann trifft Verdächtigen im Hausflur

Hessisch Lichtenau. Nach Bericht über versuchten Einbruch an der Gustav-Siegel-Straße: Weiterer Geschädigter meldet sich bei der Polizei.

Laut dem Bericht der Beamten traf ein Bewohner eines Hauses am Mühlweg am Sonntag gegen 17 Uhr einen Unbekannten im ersten Stock an. Der Fremde muss durch den Keller ins Haus gelangt sein. Er gab an, dringend auf die Toilette zu müssen. Der Hausbewohner lehnte das ab und brachte ihn vor die Tür. Kurz darauf wurde nach Auskunft der Beamten festgestellt, dass jemand eine Schmuckschatulle durchsucht, aber nichts gestohlen hatte.

Die Personenbeschreibung gleicht der vom Vorfall in der Gustav-Siegel-Straße: Der Zeuge aus der Mühlenstraße beschreibt einen schmalen Mann, der deutsch ohne Akzent sprach und etwa 1,70 Meter groß gewesen sei. „Auffällig war sein „strenger Körpergeruch“, was auch der Geschädigten in der Gustav-Siegel-Straße besonders aufgefallen war“, heißt es im Bericht.

• Hinweise: Tel. 0 56 02/9 39 30.

Lesen Sie dazu:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.