1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen
  4. Hessisch Lichtenau

Hessisch Lichtenau West: Kein Schild zur Auffahrt zur A 44 nach Kassel

Erstellt:

Von: Evelyn Paul

Kommentare

Dass der neue Autobahnabschnitt nach Helsa bereits eröffnet wurde, ist anhand der Schilder an der Autobahnauffahrt Hessisch Lichtenau West nicht zu erkennen.
Dass der neue Autobahnabschnitt nach Helsa bereits eröffnet wurde, ist anhand der Schilder an der Autobahnauffahrt Hessisch Lichtenau West nicht zu erkennen. © Evelyn Ludolph

Die Autobahn zwischen Hessisch Lichtenau und Helsa ist freigegeben. Allerdings: Noch gibt es kein Schild, dass darauf an der Auffahrt Hessisch Lichtenau West hinweist.

Hessisch Lichtenau – Wer bisher von Hessisch Lichtenau West aus über die Autobahn 44 nach Helsa fahren wollte, musste entweder gut informiert oder mutig sein. Denn anhand der Straßenschilder lässt sich noch nicht erkennen, dass der neue Autobahnabschnitt auch freigegeben wurde.

Auch aus der Gegenrichtung ist anhand der Schilder, lediglich wie bisher gehabt, die Auffahrt nach Eisenach erkennbar. Die Auffahrt nach Kassel wird noch nicht ausgeschildert.

Die Autobahn GmbH des Bundes verweist da auf die Zuständigkeit von Hessen Mobil, die das sogenannte Basisnetz betreuen. „Selbstverständlich haben wir uns mit den Kolleginnen und Kollegen dazu abgestimmt. Unseres Wissens sind die Schilder in Arbeit und werden zeitnah montiert“, sagt dazu Pressesprecher Joachim Schmidt.

Ergänzend dazu erklärt Hessen Mobils Pressesprecher Christian Horn, dass die bestehende Beschilderung aus dem Jahr 2014 angepasst werden muss. „Diese Änderung wird immer vom Verursacher beantragt, was in diesem Fall die Autobahn GmbH ist.“

Der Antrag sei gestellt worden. „Die Änderungen an den Schildern werden durch die Straßenmeisterei Meißner umgesetzt sowie die entsprechenden Materialien geliefert“, schreibt Horn weiter. Das genaue Datum der Arbeiten könne aber noch nicht genannt werden.

Nach der Eröffnung des neuen Autobahnabschnittes der A 44 am Freitag, 7. Oktober, war der Tunnel wegen eines Defekts in der Brandmeldeanlage am Mittwoch, 12. Oktober, wieder geschlossen worden. Die Autobahn GmbH hoffte, dass der Tunnel im Laufe des gestrigen Freitags wieder geöffnet werden konnte. (elu)

Auch interessant

Kommentare