Lichtenau-West und Mitte

Vor der Freigabe: Autobahn 44 wird für zwölf Tage gesperrt

Hessisch Lichtenau. Zwölf Tage lang wird die Autobahn 44 zwischen den Anschlussstellen Hessisch Lichtenau-Mitte und Hessisch Lichtenau-Ost gesperrt. Von Montag, 2. Juni bis voraussichtlich Freitag, 13. Juni, finden Umbau-, Markierungs- und Beschilderungsarbeiten auf der Autobahn statt.

Alles zur A44 im Regiowiki.

Die Arbeiten erfolgen zur Vorbereitung auf die Freigabe des längst so gut wie fertiggestellten A-44-Abschnitts zwischen Lichtenau-West und -Mitte durch den Schulberg. In diesem Zusammenhang werden auch noch diverse Nachbesserungs und Umrüstungsarbeiten wie an Beschilderung und Telematik zwischen den Abfahrten Mitte und Ost vorgenommen. Das teilte Horst Sinemus von Hessen Mobil mit.

Um diese Arbeiten in einem Zug abzuschließen und auf wiederholte Teilsperrungen zu verzichten, wird der einzige bislang bestehende A-44-Abschnitt in diesem Bereich insgesamt zwölf Tage nicht befahrbar sein.

Nach Abschluss der Umbauarbeiten der Anschlussstelle Mitte wird der Verkehr in Richtung Eschwege über die Ampel am SVG-Rasthof geführt. (nic)

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.