Carneval-Club stattet Prinzenpaar Besuch ab und bittet dann zum Neujahrsempfang

Zum Karneval: Aus Hollenbachstraße in Fürstenhagen wird die Prinzenstraße

+
Einweihung der Prinzenstraße vor dem Haus des Prinzenpaares (rechts) Carolin I. und Sascha I. sowie den Kinderprinzessinnen Luisa I. Inya I. und Anna II. 

Fürstenhagen. Einen solchen Betrieb hat man an der Hollenbachstraße in Fürstenhagen wohl noch nie erlebt.

Aus allen Richtungen strömten Karnevalisten im Rot und Weiß des Carneval-Clubs Fürstenhagen, aber auch im Blau und Weiß des Karnevalclubs Hessisch Lichtenau, dazu viele Neugierige und anderes närrisches Volk zum Haus Nummer 21 in Fürstenhagen.

Denn dort wohnt die Prinzenfamilie Hardt, seine Tollität Prinz Sascha I., ihre Niedlichkeit Prinzessin Carolin I. und die Kinderprinzessinnen, ihre Lieblichkeiten Luisa I., Inya I. und Anna II.

Für den Rest der fünften Jahreszeit heißt die hoheitliche Wohnanschrift nun Prinzenstraße. Denn deshalb waren die rund 150 Menschen gekommen, um bei der Enthüllung des entsprechenden Straßenschildes dabei zu sein. In diesem Jahr hatte Thorsten Freitag die Moderation übernommen. „Hartz vier kennen wir nicht“, kalauerte er, „aber die fünf Hardts“. Auf diesen Scherz war Prinz Sascha wohl vorbereitet, konterte blitzgescheit: „Bei vielen ist das dritte Kind der Einstieg in Hartz vier, für uns war es der Ausstieg!“

Überhaupt war den fünf Hoheiten anzumerken, wie viel Spaß sie an ihrer Regentschaft haben. Der sonst so nüchtern denkende und redende Banker Sascha nutzte die Gelegenheit zu einer authentischen Liebeserklärung an seine Kinder, aber ganz besonders an seine „Prinzessin“, Ehefrau Carolin.

Traditionell verbanden die Fürstenhagener Narren die Einweihung der Prinzenstraße mit ihrem Neujahrsempfang. „In der Halle, da ist es schön“, sangen die Narren und Narrhalesen das Fürstenhagener Stimmungslied und zogen dann den Berg hinab in die Mehrzweckhalle. Hungern musste da niemand und dürsten erst recht nicht. Dafür hatten die Aktiven wieder gesorgt. Prinz Saschas Freundeskreis zeigte sich übrigens in schwarzen T-Shirts mit dem weißen Aufdruck „King’s Club: Wir sind Prinz“.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.