Gesichter der Session 2019/20

Karneval in Fürstenhagen: Nicole und Thorsten sind das Prinzenpaar

+
Wieder eine Prinzenfamilie: Nicole und Thorsten Siebert werden von Tochter Marie und Neffen Moritz Pleyer als Kinderprinzenpaar in der Kampagne begleitet.

Thorsten und Nicole Siebert sind das neue Prinzenpaar des Carneval-Clubs 1972 Fürstenhagen (CCF).

Wetten waren abgeschlossen worden, heiß diskutiert wurde am Montagmittag im Café Märchenstube, wer es denn sein würde, eventuelle Kandidatenpärchen wurden genau betrachtet. Aber Kuno und Simone Christel und die anderen vom Findungsausschuss hatten eisern geschwiegen.

Mit alten Kinderfotos wurden falsche Fährten gelegt, geschickt die Aufmerksamkeit nach vorne gelenkt. Klammheimlich, von einem Baldachin verborgen, wurde das neue Paar, genauer die beiden Paare, derweil in den Raum gebracht.

Gesicht der Session steht fest 

Und dann war es klar: Das Ehepaar aus Fürstenhagen wird unter den Thronnamen Thorsten I. und Nicole II. das Gesicht der Session 2019/2020 sein. Auch diesmal ist es eine Prinzenfamilie, die das Zepter in den Händen hält. 

Tochter Marie I. und Moritz I. haben sich das Motto „Als Cousin und Cousine stehen wir bereit und freuen uns auf die fünfte Jahreszeit!“ als Kinderprinzenpaar gegeben.

Prinzenfamilie verabschiedet sich 

Die Prinzenfamilie Sascha, Carolin, Anna, Inya und Luisa Hardt verabschiedete sich und übergab die Insignien der närrischen Macht an die Nachfolger.

Thorsten Siebert ist Geschäftsstellenleiter einer Kopiererfirma in Kassel und Eisenach. Ihre Lieblichkeit Nicole ist Einzelhandelskauffrau in einem Sanitätshaus. Tollität Moritz Pleyer geht in die dritte Klasse der Meißnerlandschule in Walburg, Cousine Marie in die siebte Gymnasialklasse der Freiherr-vom-Stein-Schule.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.