Traditioneller Karnevalsumzug

Fürstenhagener Narren haben länger Spaß

+

Es dauerte viel länger als sonst, bis der diesmal aus 19 Wagen und 13 Fußgruppen sowie drei Musikzügen bestehende Rosenmontagszug seine närrische Stimmung quer durch Fürstenhagen verbreitet hatte.

Immer wieder wurde angehalten, damit auch die Letzten aufschließen konnten. So gab es zwar eine längere Wartezeit für die, die sich zweimal von dem närrischen Lindwurm mit guter Laune anstecken ließen. Und wenn der Zug mal wieder stand, nutzten die Garden und auch die anderen Fußgruppen die Zeit, kleine Choreografien vorzuführen und Spaß mit den Zuschauern am Straßenrand zu haben.

Wie immer bei dem traditionellen Umzug waren die Narren zwar gespannt, welches Wetter herrschte. Letztlich aber ist es ihnen egal, ob es nun Dauerregen gibt oder knackigen Frost. Diesmal setzte Schneefall mit dem Beginn des Zuges ein, doch am Ende liefen sie im Sonnenschein zur Mehrzweckhalle, wo die närrische Party für die meisten weiterging.

Narren ziehen ausgelassen an Rosenmontag durch Fürstenhagen

Rosenmontagszug Fürstenhagen
 © Forbert
Rosenmontagszug Fürstenhagen
 © Forbert
Rosenmontagszug Fürstenhagen
 © Forbert
Rosenmontagszug Fürstenhagen
 © Forbert
Rosenmontagszug Fürstenhagen
 © Forbert
Rosenmontagszug Fürstenhagen
 © Forbert
Rosenmontagszug Fürstenhagen
 © Forbert
Rosenmontagszug Fürstenhagen
 © Forbert
Rosenmontagszug Fürstenhagen
 © Forbert
Rosenmontagszug Fürstenhagen
 © Forbert
Rosenmontagszug Fürstenhagen
 © Forbert
Rosenmontagszug Fürstenhagen
 © Forbert
Rosenmontagszug Fürstenhagen
 © Forbert
Rosenmontagszug Fürstenhagen
 © Forbert
Rosenmontagszug Fürstenhagen
 © Forbert
Rosenmontagszug Fürstenhagen
 © Forbert
Rosenmontagszug Fürstenhagen
 © Forbert
Rosenmontagszug Fürstenhagen
 © Forbert
Rosenmontagszug Fürstenhagen
 © Forbert
Rosenmontagszug Fürstenhagen
 © Forbert
Rosenmontagszug Fürstenhagen
 © Forbert
Rosenmontagszug Fürstenhagen
 © Forbert
Rosenmontagszug Fürstenhagen
 © Forbert
Rosenmontagszug Fürstenhagen
 © Forbert
Rosenmontagszug Fürstenhagen
 © Forbert
Rosenmontagszug Fürstenhagen
 © Forbert

Warum diesmal sichtlich weniger Zuschauer als üblich am Straßenrand standen, war nicht erklärlich – am Wetter dürfte es jedenfalls nicht gelegen haben. Und an der Spendierfreudigkeit der Zugteilnehmer auch nicht. Für die Kinder wurden wieder eifrig Bonbons, Lutscher, Popcorn und andere süße Kleinigkeiten geworfen. Und den Erwachsenen reckten sich viele freigiebige Hände mit Hochprozentig-Flüssigem entgegen. Man musste nur zugreifen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.