Funkenflug ist Brandursache

Gartenhütte in Hessisch Lichtenau brennt komplett nieder

Zwei Feuerwehrleute löschen unter Atemschutz ein brennendes Holzlager.
+
Durch Funkenflug brannte am Samstag eine Gartenhütte samt Holzlager in Hessisch Lichtenau.

Zu einer brennenden Gartenhütte an der Magdeburger Straße in Hessisch Lichtenau sind am Samstag zwölf Einsatzkräfte der Lichtenauer Wehr ausgerückt.

Hessisch Lichtenau – Der 66-jährige Eigentümer der Gartenhütte wollte laut Polizei in einer Feuertonne Holzreste verbrennen. Durch Funkenflug wurde neben der Hütte lagernde Holzspäne entzündet. Die Wehr löschte unter Atemschutz die Hütte, ein angrenzendes Holzlager und eine Thuja-Hecke zum Grundstück des Nachbarn hin und verhinderte damit ein Übergreifen der Flammen auf den Dachstuhl des Wohnhauses. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand. Der Schaden beläuft sich auf 2500 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.