Aktion, um Vereinskasse aufzubessern

Doppelte Spende für den SV Rot-Weiß Fürstenhagen: Fans sammelten 1280 Euro

+
Froh über die Unterstützung: Vereinsvorsitzender Holger Nolte (von links), Stellvertreter Silvio Barbian, Betreuer Timo Achler, die Spieler und Trainer Björn Achler und Daniel Scholz und Spender Mario Lux.

Fürstenhagen. Der SV Rot-Weiß Fürstenhagen hat doppelt Grund zur Freude: Die Vereinsmitglieder nahmen gleich zwei Spenden entgegen. Für eine sind die Fußballer selbst mitverantwortlich.

Eine Gemeinschaft aus 27 Fans des SV Rot-Weiß Fürstenhagen hatte sich auf Initiative von Vereinswirt Horst Baumann zusammengetan und beschlossen, für jedes Tor, das die erste Mannschaft erzielt, 50 Cent zu spenden. Über das Jahr kam so eine Summe von 1280,50 Euro zusammen, die zweckgebunden in die Mannschaftskasse des Vereins fließt. Sie dient für Anschaffungen wie neue Trikots oder Stulpen. Pünktlich zum Saisonauftakt konnte Baumann nun die Spende an Vereinsvorsitzenden Holger Nolte übergeben. Zudem spendete die Versicherungsagentur Mario Lux dem Verein einen Satz neue Trikots.

Obwohl der Verein mit 67 Mitgliedern der kleinste Fußballverein im Werra-Meißner-Kreis ist, schaffen die Fürstenhagener es dennoch, zwei Mannschaften zu stellen. So waren auch beim Training jetzt wieder 25 Spieler trotz Beginn der Ferien und immer wieder einsetzenden Regens anwesend.

Wie bei allen Vereinen in Hessisch Lichtenau erhält auch der SV wegen des Rettungsschirmes kaum Unterstützung von der Stadt. „Ich kann dieses Wort, Rettungsschirm, nicht mehr hören“, sagt Nolte. Aufgaben wie Rasenmähen und Heckeschneiden muss der Verein selbst übernehmen.

Zusätzlich zur Pflege fallen regelmäßig Wartungsarbeiten auf dem Platz an. Diese werden über die Vereinskasse oder Spenden finanziert. So investierte der Verein kürzlich 4500 Euro, um den Platz zu lüften, mit 70 Tonnen Sand aufzufüllen, abzuziehen und zu düngen. Im Anschluss musste jeden Abend gegossen werden. In den vergangenen fünf Jahren wurden neben den Kosten für die Instandhaltung rund 8000 Euro investiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.