Hohe Temperaturen zwangen einige Teilnehmer zur Aufgabe

Hessisch Lichtenau: 213 gingen beim Sparkassenlauf an den Start

+
Sparkassenlauf in Hessisch Lichtenau: Die Bambini gehen mit Volldampf ins Rennen. Mit Nummer 155 der spätere Sieger Immanuel Schwalm bei den Jungen.

Hessisch Lichtenau. Auch schönes Wetter hat seine Schattenseiten: Hohe Temperaturen beim Sparkassenlauf am Sonntag in Hessisch Lichtenau zwangen einige Teilnehmer zum Aufgeben.

„Endlich mal wieder schönes Wetter“ hatten sich Volker Troll, Leiter der Lichtenauer Sparkassenfiliale, und Wolfram Schulze vom Lichtenauer Lauftreff am Vormittag zur Begrüßung der Teilnehmer und Gäste in der Poststraße nach den Regenrennen vom letzten Jahr noch über die Sonne gefreut. Doch die Bedingungen in der Poststraße, wo ständig ein Lüftchen wehte und für erträgliche Verhältnisse sorgte, täuschten über das hinweg, was die Läufer unmittelbar in der Innenstadt erwarten sollte. In den engen Straßen zwischen den Häuserzeilen stand die Luft förmlich, und die hohe Luftfeuchtigkeit trug ihren Teil dazu bei, dass etwa drei Dutzend Läuferinnen und Läufer ihren Lauf vorzeitig beendeten.

Immerhin betrug die Distanz für die Jugendlichen 2500 Meter, für die Männer und Frauen sogar 7500 Meter. Aufgrund des Fahrtwindes dürfte es für die Handbiker auf ihren 6000 Metern durch die Stadt noch am erträglichsten gewesen sein.

Jedenfalls sind sich die Organisatoren einig, die Veranstaltung im nächsten Jahr früher am Morgen anzusetzen, sollten mit ähnlichen Bedingungen zu rechnen sein. Außerdem soll künftig eine zusätzliche Strecke zwischen 400 und 2500 Metern angeboten werden, damit der Sprung von der kurzen Distanz auf die nächste Strecke nicht zu groß ist. Auch die Walker werden im nächsten Jahr offiziell mit in das Programm aufgenommen.

Dass der Sparkassenlauf in erster Linie ein Treffen der Lichtenauer Lauffamilie ist, verrät ein Blick in die Ergebnisliste: Von den 13 Siegern kommen elf aus der Lossestadt oder gehören einem örtlichen Verein an. Besonders erfreulich war die Teilnahme von einigen Flüchtlingen aus der Erstaufnahmeeinrichtung im Senkefeld.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.