Bewohner rief Einsatzkräfte

Hessisch Lichtenau: Angebranntes Essen löste Feuerwehreinsatz aus

+
Nichts zu löschen: Nachdem der Wohnung gelüftet wurde, konnten die Bewohner sie wieder betreten.

Hessisch Lichtenau. Angebranntes Essen hatte am Donnerstagmorgen einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. 

Ein Hausbewohner rief die Einsatzkräfte, weil der der Rauchwarnmelder in einem Mehrfamilienhaus am Raiffeisenplatz im Lichtenauer Stadtteil Fürstenhagen angeschlagen hatte.

Die Aktiven der Fürstenhagener Feuerwehr konnten schnell reagieren, denn die Mitglieder der Einsatzabteilung befanden sich als Teilnehmer des Volkswandertags der Naturfreunde zum Zeitpunkt der Alarmierung gegen 9.50 Uhr noch geschlossen im Ort. So konnten sie zum Feuerwehrgerätehaus an der Mehrzweckhalle zurückkehren und waren beim nahe gelegenen Einsatz rasch vor Ort. Als die Atemschutzgeräteträger in die Küche der Wohnung vorgedrungen waren, konnten sie gleich die Ursache für den starken Rauch ausmachen – angebranntes Essen im Topf auf dem Herd. Der Topf wurde nach draußen gebracht und die Wohnung mit dem Druckbelüfter rauchfrei geblasen, sodass die Bewohner die Räume nach dem Einsatz wieder betreten konnten.

Vorsorglich war auch die Lichtenauer Stützpunktwehr mit der Drehleiter im Falle erforderlicher Menschenrettung angerückt. Doch die kam ebenso wenig zum Einsatz wie die zur Verstärkung angeforderten Einsatzabteilungen der Wehren aus Quentel und Friedrichsbrück. Insgesamt waren, neben Rettungsdienst und Polizei, 34 Kräfte der Feuerwehren im Einsatz. (zlr)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.