Sie wollen verbinden

Hessisch Lichtenau hat einen neuen Jugendbeirat

+
Sie bilden den neuen Lichtenauer Jugendbeirat: Justin-Louis Wenig (von links), Maximilian-Jan Pibiri und Emilia Ciesla. 

Hessisch Lichtenau – Emilia Ciesla, Maximilian-Jan Pibiri und Justin-Louis Wenig bilden den neuen Lichtenauer Jugendbeirat.

Die drei Jugendlichen wurden am Mittwochabend im Lichtenauer Jugendzentrum (Juz) in der ehemaligen Zigarrenfabrik als Nachfolger des siebenköpfigen Teams gewählt, das vor einem Jahr die erste einjährige Amtszeit eines Jugendbeirats in der Lossestadt angetreten hatte. 13 Schüler und Jugendliche waren zur Wahl ins Juz gekommen, die von Stadtjugend-pflegerin Maike Huck geleitet wurde. 

Die Wahl selbst war nach wenigen Minuten erledigt: Per Handzeichen wurde zunächst Justin-Louis, danach Maximilian-Jan und zuletzt Emilia einstimmig in den Jugendbeirat gewählt. Zum Sprecher des Beirats wählten die Drei in kleiner Runde dann Maxi, wie ihn alle seine Kumpels und Mitschüler nennen. Erster Vertreter wurde Emilia, zweiter Justin. Alle drei sind Schüler der Lichtenauer Freiherr-vom-Stein-Schule. Justin und Maxi gehen in die neunte Klasse, Emilia, die mit 13 Jahren die Jüngste im Trio ist, besucht die achte Klasse. Im Technik-Team unterstützen die beiden Jungen das Veranstaltungsprogramm der Schule, zudem sind sie in der Lichtenauer Jugendfeuerwehr aktiv. Emilia widmet sich dem Karnevals-Tanz und zählt zu den erfolgreichen Garde-Tänzerinnen des Fürstenhagener Carneval-Clubs (CCF). Alle Drei engagieren sich in der Aktion Jugend, deren Teamer Jahr für Jahr die Lichtenauer Ferienspiele veranstalten.

„Dem Dreier-Team dürfte vor allem die Terminfindung leichter fallen als seinen sieben Vorgängern“, sieht die Stadtjugend-Pflegerin durchaus auch Vorteile in der kleineren Besetzung. Als erstes will der neue Jugendbeirat bei Bürgermeister Michael Heußner und Schulleiter Burkhard Wieders als Bindeglied zur Lichtenauer Jugend vorstellig werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.