Amtlicher Parkausweis nötig

Hessisch Lichtenau: Mehr Parkplätze für Bewohner der Innenstadt

Kontingent: Die Stadt hält Parkplätze für Bewohner vor. Unser Bild zeigt einen Stellplatz an der Kirchstraße. Foto:  Shuhaiber

Hessisch Lichtenau. In der Innenstadt gibt es ab sofort 14 Stellplätze für Bewohner. Damit will die Stadt dem zunehmenden Parkdruck entgegen wirken.

Die Parksituation in der Hessisch Lichtenauer Innenstadt ist seit Jahren angespannt. Nun hat die Stadt reagiert und Bewohnerparkplätze ausgewiesen. Mit dem Pilotprojekt soll ein dauerhaftes Parkkontingent für Bewohner geschaffen werden, die keine privaten Stellplätze besitzen und auf öffentliche Parkplätze angewiesen sind, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt.

Wo befinden sich die Bewohnerparkplätze? 

In Teilabschnitten der Kirchstraße sowie auf öffentlichen Parkplätzen an der Roten Schule und Hinter dem Hagen dürfen Bewohner auf gekennzeichneten Flächen dauerhaft parken.

Wie erkenne ich die Parkflächen? 

Parkschilder mit dem Zusatzzeichen - Bewohner mit Parkausweis frei - kennzeichnen die Flächen. Zunächst sind 14 Parkplätze reserviert. Allerdings besteht kein Anspruch auf einen bestimmten Parkplatz, auch nicht in der eigenen Straße.

Wer darf auf den Flächen parken? 

Die Regelung gilt für Bewohner mit amtlichem Parkausweis, der gut sichtbar hinter der Windschutzscheibe platziert werden muss.

Wer bekommt einen Parkausweis? 

Bewohner, die ein Kraftfahrzeug auf ihren Namen zugelassen haben oder ein fremdes Fahrzeug nachweislich dauerhaft nutzen und keinen privaten Parkplatz oder eine Garage besitzen. Als Bewohner gelten alle, die in der Innenstadt wohnen und dort mit erstem Wohnsitz gemeldet sind.

Wo bekomme ich den Parkausweis? 

Den Parkausweis stellt die Straßenverkehrsbehörde im Rathaus aus. Jeder Anspruchsberechtigte erhält nur einen Parkausweis. Bei einem Fahrzeugwechsel muss der Parkausweis geändert werden.

Wie lange ist der Bewohnerparkausweis gültig? 

Der Parkausweis gilt ab dem Tag der Ausstellung sechs Monate lang.

Welche Unterlagen brauche ich für die Antragstellung? 

Der Bewohner muss ein Ausweisdokument - also Personalausweis oder Reisepass - und eine Meldebescheinigung sowie Führerschein und Fahrzeugschein bei der Straßenverkehrsbehörde vorlegen.

Was kostet der Bewohnerparkausweis? 

Der Bewohnerparkausweis kostet 120 Euro - also 20 Euro pro Monat - und ist sechs Monate lang gültig. Die Gebühr muss zu Beginn der Nutzung bei der Straßenverkehrsbehörde bezahlt werden.

Von Alia Shuhaiber

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.