Himmelsbergstraße heißt jetzt Prinzenallee

Hessisch Lichtenau. Prinzessin Silke I. und Prinz Torsten I. vom Hessisch Lichtenauer Karnevalsverein haben jetzt ihre eigene Straße: Die Himmelsbergstraße wurde am Samstag in Prinzenallee umbenannt.

Dem traditionellen Akt, bei dem die Straße, in der das Prinzenpaar wohnt, für die Zeit bis Aschermittwoch umbenannt wird, gaben die Narren aus der Lossestadt und vom Carneval-Club Fürstenhagen den passenden Rahmen.

Wer das Straßenschild „Prinzenallee“ lesen will, braucht dieses Mal etwas Spürsinn, denn es steht auf dem Grundstück der Tollitäten von Hausnummer 16.

Die Lösung hatte sich aufgrund der Länge der Himmelsbergstraße angeboten. Da mehrere Straßen einmünden, wären mehrere Exemplare für eine komplette Ausschilderung erforderlich gewesen. (zlr)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.