Polizei bittet um Hinweise

Hoher Schaden: Täter brechen in Jugendzentrum ein

Hessisch Lichtenau. Unbekannte Täter sind am Wochenende in das Jugendzentrum an der Leipziger Straße in Hessisch Lichtenau eingebrochen - offenbar auf der Suche nach Bargeld.

Wie die Polizei berichtet, stiegen die Täter durch ein aufgebrochenes Toiletten-Fenster ein und brachen im 1. Stock gewaltsam die Brandschutztür zum Jugendzentrum sowie die verschlossenen Türen zu Küche, Aufenthalts-, Computer-, Büro- und Serverraum auf.

Die Unbekannten stahlen zwei Digitalkameras und knackten den Geldschacht eines Spielautomaten. Außerdem bauten sie aus einem der Computer die Festplatte aus und nahmen sie mit. Ob noch andere Dinge gestohlen wurden, steht noch nicht fest. Bitter: Der Stehlschaden beläuft sich derzeit nur auf 200 Euro, der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf das Zehnfache - 2000 Euro. Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Einbruch zwischen 22 Uhr am Freitag und 20.30 Uhr am Sonntag. 

Hinweise: 0 56 02/9 39 30.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.