Bon Jovi zog Auftritt zum Hessentag in Hessisch Lichtenau einem in Bremen vor

Auftakt: Restlos ausverkauft war das Konzert von Bon Jovi, das bereits zwei Tage vor der offiziellen Eröffnung am 26. Mai 2006 auf dem Sportplatz der Bundeswehr in Hessisch Lichtenau stattfand. Archivfotos:  Jochen Herzog

Hessisch Lichtenau. Genau zehn Jahre ist es her, dass in Hessisch Lichtenau der Hessentag stattfand - Lossestädter, die damals dabei waren, blicken zurück.

Semino Rossi, die Klostertaler, die Höhner, Texas Lightning, Tokio Hotel und als großes Highlight zur Eröffnung Bon Jovi mit Nickelback als Vorband - Jürgen Strohwald erinnert sich noch gut an den Hessentag in Hessisch Lichtenau 2006. Das Management von Bon Jovi hat damals einen Auftritt in Bremen abgesagt und hat sich stattdessen für Hessisch Lichtenau entschieden“, berichtet Strohwald. Das Ambiente auf dem von Pappeln umgebenen Sportplatz der Bundeswehr hatte überzeugt. 28.000 Besucher kamen allein zu diesem Konzert. „240.000 Watt waren für die Bühne nötig“, sagt Strohwald. Am meisten begeistert ist der 66-Jährige jedoch davon, „dass eine kleine Stadt wie Hessisch Lichtenau so etwas Großes auf die Beine gestellt hat“.

Nachhaltig beeindruckt hat Strohwald auch das Durchhaltevermögen der Besucher angesichts niedriger Temperaturen und vielfacher Regenfällen. „Wir kennen das Wetter in Hessisch Sibirien, das ist uns egal, haben sich die Besucher gesagt und sind trotzdem gekommen.“ 580.000 Gäste kamen während der zehn Tage in die Lossestadt (zum Vergleich: Das von der Einwohnerzahl her vergleichbare Hofgeismar lockte zum Hessentag 2015 bei besserem Wetter 750.000 Besucher).

Strohwald gehörte damals zu den gut 700 Helfern, engagierte sich in der Projektgruppe Veranstaltung und Marketing. „Ich war unter anderem mit den Vorbereitungen für den Online-Shop und für die Give-aways zuständig“, erzählt der gebürtige Kasseler, der 1970 über die Bundeswehr nach Hessisch Lichtenau kam. „Zwischendurch hatten wir die Befürchtung, dass die Hessentags-Bekleidung aus China nicht rechtzeitig eintrifft, denn am Zoll hatten die Container für die WM eine Woche später Vorrang.“ Auch die Püppchen, die das Hessentagspaar darstellen, hat er entworfen und für den Stadtschmuck fast einen Kilometer an Wimpelketten organisiert.

Von 2004, als Hessisch Lichtenau den Zuschlag für die Veranstaltung erhielt, bis 2006 hat Strohwald 1000 ehrenamtliche Stunden geleistet. „Auf den Hessentagen in Heppenheim 2004 und in Weilburg 2005 haben wir mit einem vom Bauhof gezimmerten Stand Werbung für unseren Hessentag gemacht“, sagt der Pensionär. Auch in den Städten Creuzburg, Bad Wildungen und mehrfach in Kassel sowie im HR-Fernsehen wurde die Werbetrommel damals gerührt. „Ich war immer unterwegs.“

Als die Vorbereitungen abgeschlossen waren, wurde Strohwald zum Fahrer von Bürgermeister Jürgen Herwig, Auch, wenn es kurzfristig einen Stand zu besetzen gab, sprang er ein. Dem nicht genug meldete er sich sieben Jahre später erneut als Helfer, für den Hessentag in Kassel. „Da ich Kassel wie meine Westentasche kenne, war ich wieder dem Fahrdienst zugeteilt und habe unter anderem das Hessentagspaar gefahren.“

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.