1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen
  4. Hessisch Lichtenau

Lichtenauer „Arche“ nimmt an Woche gegen Rassismus teil

Erstellt:

Von: Wiebke Huck

Kommentare

Fleißige Künstler am Werk: Said (von links) Lina Schräder (Arche), Alisa, Malia, Delara, Rafaela Pax (Arche), Darya, Adem und Ersan haben beim Bemalen der bunten Stühle geholfen. Diese werden für einen guten Zweck versteigert, der Erlös soll soziale Projekte unterstützen.
Fleißige Künstler am Werk: Said (von links) Lina Schräder (Arche), Alisa, Malia, Delara, Rafaela Pax (Arche), Darya, Adem und Ersan haben beim Bemalen der bunten Stühle geholfen. Diese werden für einen guten Zweck versteigert, der Erlös soll soziale Projekte unterstützen. © Wiebke Huck

Unter dem Motto „Haltung zeigen – mit bunten Stühlen“ will das Familienzentrum von der Arche in Hessisch Lichtenau jetzt ein Zeichen für mehr Toleranz und Vielfältigkeit setzen.

Hessisch Lichtenau – Die Malaktion gehört zur Aktionswoche gegen Rassismus, einem gemeinsamen Projekt von der Aktion Jugend und der Arche.

Neun Kinder und fünf Erwachsene haben mitgemacht und insgesamt elf triste Holzstühle in Kunstwerke verwandelt.

Die werden jetzt, zusammen mit einem Statement gegen Rassismus, an verschiedenen Stellen in Hessisch Lichtenau ausgestellt und bis Freitag, 25. März, zu sehen sein. Am Freitag findet dann ab 15.30 Uhr ein interkulturelles Treffen auf dem Marktplatz in Hessisch Lichtenau mit Imbiss, einem Informations-Point und einer Versteigerung statt.

Unter den Hammer kommen, in Kooperation mit dem Kulturbistro „Schindler mit Genuss“, die bunten Stühle, sie werden für den guten Zweck versteigert.

„Der Erlös soll der Arbeit mit Geflüchteten zugutekommen“, sagt die Leiterin der Arche, Rafaela Pax. Sie freut sich besonders, dass zur Malaktion auch Menschen gekommen waren, die vorher noch keinen Kontakt mit dem Familienzentrum hatten. Gefördert wurde die Aktion bunte Stühle vom Bundesprogramm Demokratie Leben.  (Wiebke Huck)

Auch interessant

Kommentare