Lichtenauer Holle-Frauen kämpfen für gleiche Bezahlung

Bunter Einsatz für gleiche Bezahlung: Die Holle-Frauen bei ihrer Aktion in Hessisch Lichtenau mit dem Gleichstellungsbeauftragten (von rechts) Thekla Rotermund-Capar und Katja Eggert. Foto: Röß

Hessisch Lichtenau. Die Hollefrauen aus Hessisch Lichtenau hatten am Equal Pay Day allen Grund, mit der Märzsonne um die Wette zu strahlen: So manche Besucherin konnten sie zu ihrem Aktionstag am Freitag auf dem Kirchplatz im Rund des Wochenmarktes in der Lossestadt begrüßen.

Am Stand fanden sich immer wieder Interessierte ein, die ihren Einkaufsbummel unterbrachen, um sich über die Aktion zur gleichen Entlohnung von Frauen und Männern zu informieren. Mit 44 Primeln hatten die Frauen auf dem Pflaster die Zahl „22“ gebildet, die als Prozentwert für das durchschnittlich geringere Einkommen von Frauen steht und deshalb das Motto der Kampagne ist. Übrigens: Die Blumen wurden am Ende der Aktion verschenkt.

Das galt auch für die roten Stoffbeutel mit Aufdruck „Equal Pay Day“, die ebenso gefragt waren wie die Informationsschriften, die an dem Stand auslagen.

Unterstützt wurden die Hollefrauen bei ihrer Aktion von den Gleichstellungsbeauftragten Thekla Rotermund-Capar und Katja Eggert. In den Gesprächen mit den Besucherinnen ging es natürlich auch um die gerechte Bezahlung, um die Transparenz von Vergütungsstrukturen in Betrieben und Tarifverträgen oder auch um die Kriterien zur Bewertung der eigenen Arbeit oder des beruflichen Aufstiegs.

Für den „Silberstreif am Horizont“ hatten vor allem jüngere Frauen gesorgt, die in den Gesprächen von den Erfahrungen mit Betriebskindergärten und Teilzeitmodellen in größeren Betrieben berichteten. Ein Schritt in die richtige Richtung für die Frauen, die Familie, Beruf und Karriere miteinander verbinden wollen, waren sich die Aktivistinnen einig. (zlr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.