Lichtenaus Grundschüler siegen mit gepuzzeltem Zebra

Freuen sich über das wilde Tier: Klasse 2c der Grundschule Hessisch Lichtenau mit Klassenlehrerin Isabella Pientka (hintere Reihe links) am halb fertigen Zebra. Foto: Röß

Hessisch Lichtenau. Ein Zebra mitten zwischen den Mädchen und Jungen der 2c an der Hessisch Lichtenauer Grundschule, das geht doch nicht mit rechten Dingen zu! Oder doch?

Ja, es ist tatsächlich alles so gekommen, wie es sich Klassenlehrerin Isabella Pientka im März gewünscht hatte, als sie die Bewerbung für die Safaripark-Schulaktion „Tierisch bunt - die wilden 20“ nach Stukenbrock abgeschickt hatte. Als dann mit einem der 20 Lose die 2c unter den insgesamt 200 Einsendern gezogen wurde, löste die junge Lehrerin großen Jubel in der Klasse aus, als sie die Nachricht vom Gewinn des wilden (Modell)-Tieres überbrachte.

Seit das Tier mit dem Safarierpark-Tiertransporter angeliefert wurde, stand es in der Klasse. Natürlich hatten sich alle Gedanken über die Gestaltung gemacht und fleißig Entwürfe ausgearbeitet. Demokratisch wurde über die einzelnen Vorschläge abgestimmt, am Ende hatte die Puzzle-Lösung die Nase vorn.

Für die Umsetzung hatte Isabella Pientka einen Zebra-Nachmittag organisiert, der Dank der Mitwirkung der Eltern zum Klassenfest mit Kaffee und Kuchen, Basteleien und sonstigen Aktivitäten rund ums Zebra wurde. Der Unterstützung durch das Farbenhaus Pflüger in Velmeden und des Fördervereins der Grundschule ist es zu verdanken, dass genug Farbe und Pinsel vorhanden waren, sodass die Eltern selbst mit Hand anlegten konnten. Nach drei Stunden war das Zebra im Puzzle-Dekor fertig.

Schon bald muss sich die 2c jedoch von ihrem Zebra trennen, denn der Zoo-Transporter holt alle Kunstwerke Anfang Juni wieder ab. Dafür gibt es am 22. Juni aber ein Wiedersehen, denn der Safari-Park hat alle Künstler-Klassen zum großen Aktionstag mit Safari, Zoobesuch und Fahrspaß eingeladen. Wer sich auf keinen Fall von seinem Tier auf Dauer trennen will, muss bis zum Ende der Safaripark-Saison 2015 warten, denn dann stehen die Kunstwerke auf vier Beinen zum Verkauf. Der Erlös kommt Hilfsprojekten für Kinder in Not zugute. (zlr)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.