Gerti und Willi Engelhardt sind seit 60 Jahren verheiratet

Diamantene Hochzeit: Sie fanden Liebe im Freundeskreis

+
Heute noch glücklich: Das diamantene Paar Gerti und Willi Engelhardt.

Hessisch Lichtenau. Gerti und Willi Engelhardt aus Hessisch Lichtenau feiern heute ihre diamantene Hochzeit.

Im gemeinsamen Freundeskreis sind Gerti und Willi Engelhardt ein Paar geworden. Heute sind die beiden Lichtenauer 60 Jahre verheiratet und feiern diamantene Hochzeit.

Gerti Engelhardt, eine geborene Jüttner, hatte mit zwölf Jahren in Hessisch Lichtenau eine neue Heimat gefunden, nachdem sie mit ihrer Familie aus dem Sudetenland vertrieben worden war. Zwei Jahre lang besuchte sie noch die Schule in der Lossestadt und verdiente danach als Anknoterin ihr Geld in der damaligen Lichtenauer Textilfabrik Fröhlich und Wolff.

Willi Engelhardt war zu der Zeit als Schlosser in der gleichen Firma beschäftigt, und da beide den gleichen Freundeskreis hatten, lernten sie sich bei den gemeinsamen Unternehmungen in der Runde immer besser kennen. Da alle drei Männer der Clique Motorrad fuhren, führten die gemeinsamen Ausflüge an den Wochenenden auch schon mal bis an den Nürburgring in die Eifel, und Gerti auf dem Sozius von Willi immer mit dabei. Die Tanzveranstaltungen im großen Saal der Siedlung Herzog in Hessisch Lichtenau leisteten ihr übriges, dass sich die beiden ineinander verliebten.

Das Hochzeitsbild: Gerti und Willi Engelhardt vor 60 Jahren.

Gertis 18. Geburtstag hatten sie bereits gemeinsam gefeiert, die Verlobung folgte zwei Jahre später. Doch der Clique reichte das später nicht aus, um gemeinsam einen mehrtägigen Urlaub in Berchtesgaden zu verbringen. „Ihr könnt nicht mit, ihr seid doch nicht verheiratet“, ließen sich die beiden nicht zweimal sagen und entschieden sich 1956 zur Hochzeit. Am 14. Juli traute Pfarrer Oswald Krause das junge Paar in der katholischen Kirche in Hessisch Lichtenau. Beide erinnern sich, dass sich während des Gottesdienstes ein Gewitter über der Lossestadt entlud.

Willi hatte bereits am Morgen des Polterabends die Prüfung für den gewerblichen Güterbetrieb abgelegt und nach den Feierlichkeiten startete das Paar bereits am Sonntagmorgen zur Hochzeitsreise. Zu sechst im Opel Caravan von Willi, dazu das Gepäck, machte sich die Gruppe auf den Weg nach Berchtesgaden. Nach der Rückkehr fand das junge Paar seine erste Bleibe im Haus von Willis Vater in der Kirchstraße in Hessisch Lichtenau, die Mutter war schon vor Jahren verstorben. Noch im gleichen Jahr eröffnete Willi Engelhardt seinen Fuhrbetrieb, den er bis zum 65. Lebensjahr unterhielt.

Inzwischen war auch Tochter Karin geboren und die junge Familie baute 1963 ein neues Haus in der Lossestadt an der Straße Am Graben.

Beide Jubilare erfreuen sich nach wie vor guter Gesundheit und meistern ihr Leben eigenständig. Gleich kommende Woche wird Willi Engelhardt 85. Jahre alt. Ihre diamantene Hochzeit wollen die Jubilare nach einem Dankgottesdienst am Samstagabend mit Pfarrer István Kovács in der katholischen Kirche am Sonntag im Kreise der Familie feiern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.