Regentschaft ist erfahren

Mit Undine I. hat Frank I. ein Urgestein des Fürstenhagener Karnevals an seiner Seite

+
Neue Regentschaft: Undine I. (von links), Tasja I., Dominik III. und Frank I. führen die Narren durch die 45. Session. 

Fürstenhagen. Prinzessin Undine I. und Prinz Frank I. führen die Narren vom Fürstenhagener Karnevalsverein (CCF) durch die 45. Session. Als Kinderprinzenpaar stehen den beiden Tasja I. und Dominik III. zur Seite.

„Feiern, Tanzen, Lachen, Singen – beim CCF die Gläser klingen“, gaben die neuen Tollitäten als Motto der bevorstehenden Kampagne aus, als sie sich am Samstag, 11. November, pünktlich zum Auftakt in die fünfte Jahreszeit, den CCF-Narren im Café Märchenstube präsentierten.

Einen besseren Zeitpunkt als Prinzessin hätte es für Undine I. kaum geben können: Undine Mench ist 44 Jahre alt, tanzt seit ihrem elften Lebensjahr und gilt mit ihren 33 Jahren im CCF als Urgestein unter den Karnevalisten. Bei einer solchen Anhäufung von „elfern“ ist ihr da ein Volltreffer gelungen. Als Trainerin der Prinzengarde noch immer aktiv, wird sie ihre Mädels in der laufenden Session nun einmal aus einem ganz anderen Blickwinkel erleben können.

Vor geraumer Zeit war es Mench gelungen, ihren Kollegen Frank Schneider von der Lichtenauer Polizeidienststelle für die Thekenmannschaft des CCF zu gewinnen, jetzt steht er im Gewand des Prinzen als Frank I. an ihrer Seite.

Bühnenerfahrung hat bereits auch die 13-jährige Kinderprinzessin Tasja Steinfeld. Seit ihrem achten Lebensjahr tanzt sie beim CCF und gehört aktuell der Junioren-Garde an. Anders sieht es da schon bei Kinderprinz Dominik Ochs aus: Der steigt mit seinen zwölf Jahren erst dieses Jahr ins Bühnenprogramm mit ein, dafür aber gleich im Paartanz mit Mia-Sophie Ziegler.

Bevor das Geheimnis um die neuen Tollitäten gelüftet wurde, waren Elferrat und Garden vom CCF nach alter Tradition von der Mehrzweckhalle zum Backhäuschen an der Kirche gezogen, um dort die beiden Hoppeditze Lucy Buknakowski und Emilia Ciesla aus ihrem Schlaf seit Ende der letzten Session zu erwecken. „Jetzt dürfen wir wieder Helau rufen“, freute sich Präsident Thomas Steeger und legte sogleich los.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.