Hessisch Lichtenau

Orthopädische Klinik: Mitarbeiter der Corona-Abteilung werden geimpft

Heike Kersting war eine der ersten Mitarbeiterinnen, die sich von Oberarzt Dr. Jens Klingebiel und Oberärztin Katja Biel impfen ließ.
+
Heike Kersting war eine der ersten Mitarbeiterinnen, die sich von Oberarzt Dr. Jens Klingebiel und Oberärztin Katja Biel impfen ließ.

In Deutschland haben die Corona-Impfungen begonnen. Nun werden auch Klinik-Mitarbeiter in Hessisch Lichtenau gegen die neuartigen Erreger geimpft.

Hessisch Lichtenau – Am Donnerstag, dem 31. Dezember, begannen an der Orthopädischen Klinik in Hessisch Lichtenau die Impfungen gegen das Covid-19-Virus. Darüber informiert die Klinik in einer Pressemitteilung. Zunächst wurde mit dem medizinischen Personal und den Pflegekräften, die direkt auf den beiden Covid-Stationen arbeiten, begonnen. Danach folgen die weiteren Beschäftigten der Klinik und Pflegeeinrichtungen sowie die dortigen Bewohner. Alle gehören zur impfberechtigen Gruppe der „Kategorie 1“, heißt es in der Mitteilung.

„Wir sind dankbar, dass es nun losgehen kann. Die Geimpften schützen sich selbst und leisten gleichzeitig einen wesentlichen Beitrag zur Überwindung der Pandemie“, erklärt die Ärztliche Direktorin der Klinik, Dr. Marion Saur. „Nur wenn das medizinische und pflegende Personal gesund bleibt, kann es auch den wichtigen Versorgungsauftrag leisten, der in der aktuell angespannten Lage notwendig ist.“

Corona-Impfungen in Hessen: Ende Dezember war Impfstart in Hessisch Lichtenau

Trotz der bereits existierenden, extrem hohen Sicherheitsvorkehrungen auf den beiden Covid-19-Stationen mit insgesamt 16 Betten herrsche für die Beschäftigten ein erhöhtes Risiko, sich anzustecken. Aufgrund der hohen Infektionszahlen nimmt die Orthopädische Klinik seit mehreren Wochen ebenfalls Covid-19-Erkrankte auf, um die umliegenden Kliniken zu entlasten. Unter der Leitung von Oberarzt Dr. Marius Wilhelm und seinem Team werden sie versorgt. Elf Patienten konnte die Klinik als geheilt bereits wieder entlassen.

„Die Impfungen honorieren den tagtäglichen Einsatz der Pflegefachkräfte, Mediziner und Reinigungsfachkräfte für die Versorgung schwer erkrankter Menschen“, sagte Pflegedirektorin Heike Schmidt zum Impfstart in Hessisch Lichtenau Ende Dezember 2020.

Corona-Impfungen in Hessen: 686 Personen im Werra-Meißner-Kreis sind geimpft

Vor den Impfungen seien alle Mitarbeiter umfassend informiert worden. Und obwohl nach aktuellen Kenntnisstand keine Gefährdung durch die Impfung für die Geimpften ausgehe, sei diese auch für alle Mitarbeiter freiwillig, teilt die Klinik mit.

Im Werra-Meißner-Kreis sind bis Freitag 686 Personen geimpft worden, berichtet Sprecherin Sylvia Weinert. Seit Sonntag, 27. Dezember, laufen die Impfungen im Kreis. (elu)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.