„Alles geht“ – Ein Song für Hessisch Lichtenau

Musiker Christian Pietsch schreibt Titellied für „Ab in die Mitte“

Sein Song läuft auf der Open-Air-Bühne: Udo Lindenberg Double Christian Pietsch alias Udomat hat das Lied „Alles geht“ für Hessisch Lichtenau geschrieben.
+
Sein Song läuft auf der Open-Air-Bühne: Udo Lindenberg Double Christian Pietsch alias Udomat hat das Lied „Alles geht“ für Hessisch Lichtenau geschrieben.

„Alles geht und zusammen geht es ab in die Mitte …“, heißt es im neuen Song von Wahl-Hessisch Lichtenauer Christian Pietsch, auch bekannt als Udo Lindenberg-Double Udomat. Geschrieben hat er das Lied für die Stadt Hessisch Lichtenau, denn die gehört beim Landeswettbewerb „Ab in die Mitte“ zu den Preisträgern. Finanziert hat er das Projekt selbst.

Quentel – „Alles geht“ heißt der Song von Pietsch, der erst vor wenigen Wochen nach Quentel gezogen ist. Im Text geht es um Erfolg und Rückschläge aber vor allem, um den Mut weiterzumachen. Am Freitag, 3. September erscheint der Song, pünktlich zur „Ab in die Mitte“-Auftaktveranstaltung in Hessisch Lichtenau.

Auf einer Leinwand soll gleich mehrfach der in den vergangenen Monaten entstandene „Ab in die Mitte–Film“ gezeigt werden. Im Abspann ist das Lied von Christian Pietsch in voller Länge zu hören. Auch im Film spielt der Neu-Quenteler eine Rolle: Es geht um die Frage, wie Menschen in Lichtenau die Corona-Zeit erleben. Vor allem Kinder sollen zu Wort kommen, aber auch Erwachsene und ihre Geschichten werden in Homestories vorgestellt, darunter auch die von Udomat. Gedreht wurde unter anderem bei ihm Zuhause. „Ich wurde im Januar gefragt, ob ich mitmachen möchte“, berichtet das Udo Lindenberg-Double. Und wenn man einen Musiker fragt, ob er dabei sein möchte, dann richtig, sagt er weiter. „Also musste ein Song her.“ Zusammen mit seiner Band „Panikgenossen“ spielte er den selbst geschriebenen Song „Alles geht“ bei der Plattenfirma Fiesta Records in Eschwege ein. Coronakonform, wie er sagt: „Wir haben nacheinander im Studio gestanden, zum Teil von Zuhause aus gearbeitet.“

„Alles geht“ ist bereits der zweite Song, den Udomat zusammen mit seiner Band in diesem Jahr aufgenommen hat. Lied Nummer drei, eine Ballade, ist bereits in Arbeit, sagt er.

Auf dem Cover des neuen Stücks, in dem es vor allem um Motivation geht – „egal wie schlecht es einem geht, es geht immer weiter“, sagt er – ist Christian Pietsch als er selbst, nicht als Udo Lindenberg-Double zu sehen. Das Lied könnte aber auch ein Lindenberg sein, die Liebe von Pietsch zur Musik des Wahl-Hamburgers Lindenberg ist nicht zu überhören. Aber auch seinen eigenen Stil hat er in den Song einfließen lassen und damit etwas ganz Eigenes geschaffen. Einmal war die Neuerscheinung bereits live zu hören, bei der Benefizveranstaltung für Flutopfer in Großalmerode.

Neben dem „Ab in die Mitte“-Film, samt Christian Pietsch-Song, sind noch weitere Filme beim kostenfreien Open-Air-Kino am kommenden Wochenende auf dem Kirchplatz in Hessisch Lichtenau zu sehen. Besucher müssen allerdings eine eigene Sitzgelegenheit mitbringen. (Wiebke Huck)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.