Mysteriöser Mann

Mutmaßlicher Dieb: Weiterer Zeuge traf Fremden im Hausflur

Hessisch Lichtenau. Erneut hat ein Anwohner in Hessisch Lichtenau den mysteriösen Mann angetroffen, der seit dem Wochenende offenbar regelmäßig Häuser der Lossestadt betritt.

In einigen Fällen hatte der Unbekannte versucht, die Bewohner zu bestehlen. Wie die Polizei berichtet, haben sich nach unserer Berichterstattung noch weitere Geschädigte gemeldet.

Demnach hat ein Bewohner eines Hauses in der Friedensstraße in Hessisch Lichtenau bereits am Sonntag gegen 18.30 Uhr den Mann unberechtigt in seinem Hausflur entdeckt, nachdem er durch seinen Hund alarmiert wurde. Er forderte den Unbekannten auf zu gehen, was dieser auch tat. Gestohlen wurde nichts.

Der Zeuge beschreibt den Mann als etwa 50 Jahre alt, 1,70 Meter groß mit hellem, möglicherweise grauem Haar. Der Mann soll große Augen haben und Deutsch gesprochen haben. Zudem fiel dem Zeugen ein sehr unangenehmer Geruch des Fremden auf. Dieser habe eine helle Hose und eine für die Jahreszeit zu dünne Jacke getragen.

Hinweis: Die Karte zeigt nur die Straßen an, nicht die genaue Position des versuchten Einbruchs.

Bis jetzt friedlich

Die Polizei will den Unbekannten unbedingt befragen, betont Polizeisprecher Jörg Künstler. Wer ihn sieht, sollte umgehend die Polizei verständigen, aber nicht versuchen, den Mann selbst festzuhalten - auch wenn dieser bis jetzt nicht gewalttätig wurde und auf Bitten der Zeugen stets gegangen ist.

Da sich der Täter in allen vier Fällen Zutritt über unverschlossene Hinter- und Kellertüren verschafft hat, appelliert die Polizei an die Bevölkerung auch diese Türen verschlossen zu halten, selbst wenn sich jemand im Haus aufhält.

Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Tel. 05602/9 39 30.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.