Unterstützung nach Zeitungsaufruf

Dank Mitfahrgelegenheit: Parkinson-Paar ist jetzt häufig vereint

Glücklich vereint: Der an Parkinson erkrankte Jörg Zscheppang suchte Mitfahrgelegenheit von Hessisch Lichtenau nach Frechen. Nach einem Artikel in unserer Zeitung fand sich eine Freiwillige, die Jörg regelmäßig nach Frechen bei Köln zu seiner Liebsten Ilona Schallehn mitnimmt. Foto: privat

Hessisch Lichtenau. Der glücklich verliebte Parkinson-Patient Jörg Zscheppang kann seiner Liebsten jetzt öfter nah sein. Über die Zeitung hat er eine Mitfahrgelegenheit gefunden.

Viele Leser haben Anteil genommen an unserer Berichterstattung über das an Parkinson erkrankte Paar Ilona Schallehn aus Frechen bei Köln und Jörg Zscheppang aus Hessisch Lichtenau. Beide lernten sich kennen und lieben in einer Klinik in Kassel, konnten sich aber aufgrund der krankheitsbedingten Symptome von Jörg nur sehr selten sehen.

Nun gibt es aber ein Happy End für die Beiden: Jörg suchte über unsere Zeitung eine Mitfahrgelegenheit von Hessisch Lichtenau gen Köln. Und tatsächlich fand sich eine Freiwillige, die Jörg regelmäßig mitnimmt.

Ilona Schallehn sagt dazu: „Wir haben nach dem Artikel tatsächlich jemanden gefunden, der Jörg sogar zu Hause abholt und dort nach den Wochenenden auch wieder dort absetzt.“ So erfolge die An- und Abreise völlig stressfrei, freut sich die 68-Jährige. „Wir hatten gleich so ein Gefühl, dass die Fahrerin sehr nett ist und wir uns gut verstehen werden“, sagt die Kölnerin und spricht davon, dies sei ein Erfolg auf ganzer Linie - besser könne es gar nicht sein.

Zwar könne von der Frau, die anonym bleiben will, nicht der Wunsch nach einer Fahrgelegenheit jeden Donnerstag, sondern erst freitags erfüllt werden. Aber „lieber einen Tag weniger zusammen, als der enorme An- und Abreisestress mit öffentlichen Verkehrsmitteln“, sagt Ilona. Jörg musste aufgrund seiner Erkrankung bereits eine Fahrt gen Köln abbrechen.

Weitere Unterstützung 

Nun sind beide aber regelmäßig vereint und haben nach der Berichterstattung sogar Kontakt zu einem weiteren Unterstützer aufgenommen. Dieser signalisierte laut Schallehn bereits, in naher Zukunft auch am Donnerstag eine Mitfahrgelegenheit anzubieten.

Dann wären das Paar noch häufiger zusammen, auch um sich durch ihre Liebe gegenseitig Kraft für die Krankheit zu spenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.