Fahrerin hatte sich verfahren

Polizei sucht mit Unfallfahrerin Auto - Frau erleidet Schwächeanfall

Blaulicht Polizei
+
Die Polizei hat am Freitagmorgen zusammen mit einer Unfallverursacherin nach ihrem Wagen gesucht.  (Symbolbild)

Die Polizei hat am Freitagmorgen zusammen mit einer Unfallverursacherin nach ihrem Wagen gesucht. Anschließend erlitt die Frau einen Schwächeanfall.

Die Polizei Werra-Meißner hat den Unfall rekonstruiert. Ein Polizeisprecher am Freitag: „Um 5.28 Uhr erscheint am Freitag eine Frau an einer Wohnungstür in Hessisch Lichtenau-Hollstein und gibt gegenüber dem Bewohner an, einen Unfall gehabt zu haben.“

Die 55-Jährige gab an, sich verfahren zu haben und dabei mit dem Fahrzeug in den Graben gerutscht zu sein. Mit der Polizei begab sich die 55-Jährige aus Kassel dann auf die Suche nach dem verunfallten Auto.Gemeinsam fand man den Wagen um 6.15 Uhr im Graben in der Straße „Am Chattenberg“ in Holstein. Der Pkw musste abgeschleppt werden.

Da sie einen leichten Schwächeanfall erlitt, wurde um 6.40 Uhr noch ein Rettungswagen alarmiert, der die 55-Jährige zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus fuhr, berichtet die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.