Chor der Lichtenauer Liedertafel trat im Bürgerhaus auf

Mit Popmusik überzeugt: Fulminantes Konzert von „Chorios“

+
Grandiose Leistung: Der Chor der Lichtenauer Liedertafel überzeugte am Samstag mit Liedern aus der Welt der Popmusik beim Konzert im Bürgerhaus der Lossestadt auf der ganzen Linie – hier unterstützt vom Kinderchor.

Hessisch Lichtenau. „Chorios" war einfach nur grandios. Der Chor der Lichtenauer Liedertafel überzeugte am Samstag mit Liedern aus der Welt der Popmusik beim Konzert im Bürgerhaus der Lossestadt auf der ganzen Linie.

Ein Schuss schreckte die Zuschauer im proppenvollen Saal genau in dem Moment auf, als der Vorhang sich öffnete. Aber wer die Thriller von James Bond mit der klassischen Eröffnung kennt, dem war schnell klar, dass der Gag zum Auftakttitel „James Bond Theme“ origineller nicht hätte sein können.

Übrigens knallte es zum Abschluss des ersten Blocks mit dem Motto „Starke Männer“ noch einmal. Eine Konfettibombe war am Ende von Paul Shaffers „It’s raining men“ gezündet worden und setzte in der Formation nicht nur Sänger Ralf Triller wie Phönix aus der Asche in Szene, sondern ließ auch reichlich Konfetti bis ins Publikum hinein regnen.

Silke Frank und Sonja Franz-Zimmerhackl moderierten die Veranstaltung. Hatten die beiden noch im ersten Block mit Michael Jackson (Earth Song), Paul Simon (Sound of Silence), Bryan Adams (Straight from the Hearts) und John Lennon (Imagine) Geschmack auf die Titel der starken Männer gemacht, so standen nach der ersten Pause die „starken Gruppen“ auf dem Programm. Zu dem Zeitpunkt hatten bereits Rainer Ludwig und Georg Euler als Solisten beeindruckt. Nach seinem ersten Solo im „Earth Song“ glänzte Francisco Mendes dann ein zweites Mal in „California dreaming“. Der letzte Block war den „starken Frauen“ gewidmet. Ganz zur Freude der Abba-Fans war die schwedische Pop-Gruppe mit „Dancing Queen“ und „Mamma Mia“ gleich zweimal vertreten.

An starken Frauen mangelte es selbst bei Chorios nicht, denn neben Chorleiterin Nadine Lieberum-Euler überzeugten auch Laura Nowak, Susanne Dilchert und Antje Rafell mit ihren Soloeinlagen. Eine starke Vorstellung lieferten auch David Mendes und Jannik Laudenbach. Sie hatten sich im Nu in die Herzen des Publikums gerappt. Nicht zu vergessen der Kinderchor der Liedertafel, der Chorios bei „We are the World“ und „The Wind Beneath My Wings“ gekonnt unterstützte.

Mit „Proud Mary“ endete ein rundum gelungenes Konzert mit überzeugendem Gesang, eindrucksvollen Lichteffekten und Kostümen sowie geschickten Inszenierungen. Als der Chor verstummt war, applaudierte das Publikum stehend. Das brachte zwei Zugaben ein, bevor für alle die Tanzparty begann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.