Choral wird gespielt

Posaunenständchen am Ostersonntag in Hessisch Lichtenau

+

„Christ ist erstanden von den Martern alle.“, so tönte es am Ostersonntag ab 10.15 Uhr auf dem Marktplatz von Hessisch Lichtenau.

Lothar Sechtling (rechts) und Manfred Reitz (links) waren dem Aufruf an Deutschlands Posaunenchöre gefolgt, im Anschluss an den ZDF-Fernsehgottesdienst diesen Choral zu spielen. 

Die altgedienten Posaunenrecken spielten stellvertretend für ihren Bläserkreis. Falsche Bilder mit eng nebeneinanderstehenden Musikern sollten vermieden werden. In ihre Mitte hatten sie das blumengeschmückte Kreuz gestellt, an dem Gläubige ihre Fürbitten in papierner Form zu Karfreitag geheftet hatten. „

Jetzt ist es doch ein schönes Zeichen der Hoffnung“, sagte Pfarrerin Dagmar Ried-Dickel, die gekommen war und mit fünf Personen im gebührenden Abstand dem kurzen Spiel zu lauschen, zu dem auch „Wir wollen alle fröhlich sein in dieser österlichen Zeit“ gehörte.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.