Fußball-Kreisliga A Werra-Meißner

Fürstenhagen profitiert in der A-Liga vom torlosen Unentschieden der Spitzenteams

+
Foul oder kein Foul? Waldkappels Martin Möller (rotes Trikot) und gegen Niklas Auweiler von der SG Frieda/Schwebda/Aue geraten aneinander.

Witzenhausen. Keinen Sieger gab es im torlosen Spitzenduell der Fußball-Kreisliga A zwischen der SG Frieda/Schwebda/Aue und dem TSV Waldkappel. Im Verfolgerduell landete der SSV Witzenhausen einen 3:2-Erfolg gegen Frankershausen/Germerode. Kampflos zum Sieg kam der FC Großalmerode II, da der Gegner aus Reichensachsen keine komplette Mannschaft stellen konnte.

Kammerbach - Roßbach 3:0 (2:0).  Gegen einen schwachen Gegner agierte die TSG zu umständlich im Angriff und verpasste dadurch ein höheres Resultat. Das Tor des Tages gelang Kammerbachs Torjäger Kevin Schäfer aus acht Metern mit einem Flugkopfball (16.). Eine gute Note verdiente sich auch TSG-Defensivspieler Marco Schülbe, der SC-Angreifer Chris Prynczynski wenig Freiraum ließ.

Tore:  1:0/2:0 beide Schäfer (16./43.), 3:0 Lange (85.).

SG Frieda/Schwebda/Aue - Waldkappel 0:0. Beide Teams begannen nervös und agierten meist mit hohen Bällen. Bis zur 35. Minute überzeugten die Gäste gegen die sehr defensiv eingestellten Hausherren. In der 13. Minute parierte FSA-Keeper Lukas Wassmann bei einem von Voss geschossenen Freistoß. Nach dem Wiederanpfiff erarbeitete sich die SG ein Übergewicht, fand aber im unüberwindbaren TSV-Schlussmann Gebhard immer den Meister. Waldkappels Sturmduo Kevin Ziegler und Dennis Baum wurde immer wieder von der gut gestaffelten SG-Abwehr gestoppt. Auf beiden Seiten imponierten die Torhüter.

SG Netra/Rambach - SG Abterode/Eltmannshausen 3:1 (2:1). Bis zur 30. Minute dominierten die Gastgeber das Geschehen und gingen folgerichtig mit 2:0 in Führung. Nach einer verunglückten Flanke gelang Gästespieler Retlow aus spitzem Winkel mit einem Sonntagsschuss der Anschlusstreffer. Danach gaben die Gastgeber die Partie etwas aus der Hand, zeigten in der Schlussphase aber Moral und behielten die drei Punkte.

Tore: 1:0 Werner (23.), 2:0 Krebs (30.), 2:1 Retlow (37.), 3:1 Krebs (90./Foulelfmeter).

SSV Witzenhausen - SG Frankershausen/Germerode 3:2 (0:1). Der SSV zeigte vor der Pause sehenswerten Kombinationsfußball, ohne aber die Chancen nutzen zu können. Überraschend gingen die Gäste in Führung. Danach setzten die Gastgeber alles auf eine Karte, mussten aber in der Schlussphase noch um den Sieg zittern. Ein SG-Spieler sah wegen Meckerns die Ampelkarte (72.). Auf der anderen Seite wurde ein Handspiel von Mock mit dem roten Karton geahndet (75.). Bestnoten beim SSV verdiente sich Youngster Klemens Bode, der bei seinem ersten Einsatz einen Treffer erzielte.

Tore: 0:1 Jank (43.), 1:1 Bode (47.), 2:1 Philipp (50.), 2:2 Jank (77./Handelfmeter), 3:2 Philipp (79.).

RW Fürstenhagen - Rommerode 5:0 (2:0).  In einer von Beginn an überlegen geführten Partie ließen die Rot-Weißen den Gegner nicht ins Spiel kommen und hatten dank des starken Mittelfelds auch die bessere Spielanlage. Der Sieg hätte gegen einen schwachen Gegner bei besserer Chancenauswertung höher ausfallen müssen.

Tore:  1:0 R. Theil (6.), 2:0 Gaber (10.), 3:0 Obst (64.), 4:0 Härtel (70.), 5:0 Sirean (81.).

Hopfelde/Hollstein - Eschenstruth 1:5 (1:3).  Auf die spielerisch überlegenen Gäste zeigte sich die Spielvereinigung zunächst taktisch gut eingestellt und ging sogar mit 1:0 in Führung. Unachtsamkeiten im Mittelfeld der Hausherren luden den Gegner dann zum Toreschießen ein. Die SG erarbeitete sich zwar noch Einschussmöglichkeiten, die aber ungenutzt blieben.

Tore: 1:0 Sauber (7.), 1:1 Grigat (15.), 1:2/1:3 beide Breidt (22./Foulelfmeter/35.), 1:4 B. Dippel (54./Eigentor), 1:5 Schäfer (75.). (zwp)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.