1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen
  4. Hessisch Lichtenau

Schwimmabzeichen in Hessisch Lichtenau ablegen

Erstellt:

Von: Evelyn Paul

Kommentare

Sichere Schwimmer: Die DLRG lädt zum Schwimmabzeichentag nach Hessisch Lichtenau ein. Symbo
Sichere Schwimmer: Die DLRG lädt zum Schwimmabzeichentag nach Hessisch Lichtenau ein. Symbolfoto © Rolf Vennenbernd/dpa

Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) veranstaltet hessenweit am Sonntag, 22. Mai, einen Schwimmabzeichentag, an dem sich auch die DLRG im Bezirk Werra-Meißner beteiligt.

Hessisch Lichtenau – Mädchen und Jungen, die bereits schwimmen können, aber noch keine Prüfung abgelegt haben, werden von 8 bis 12.30 Uhr ins Hallenbad nach Hessisch Lichtenau eingeladen.

Auch Jugendliche und Erwachsene können an der Schwimmprüfung teilnehmen, informiert Bernd Hildmann vom DLRG Ortsverband Hessisch Lichtenau. So sei das Deutsche Schwimmabzeichen in Bronze (DSA Bronze) sogar Voraussetzung für manche berufliche Bewerbungen, etwa für den Polizeidienst. Die Teilnahme und die Prüfung sind kostenlos.

Zudem sind auch die Schulen eingeladen, am Aktionstag teilzunehmen und die Schüler, die sich für die Prüfung qualifizieren, für die Prüfung zu begeistern, heißt es in der Pressemitteilung des DLRG. Die Stadt Hessisch Lichtenau unterstützt den Aktionstag und gewährt allen Teilnehmern für Frühschwimmer und DSA Bronze freien Eintritt ins Hallenbad.

Sicherer Schwimmer erst mit DSA Bronze

Die DLRG Großalmerode, Helsa und Hessisch Lichtenau begleiten den Tag und nehmen die Schwimmprüfungen zum Frühschwimmer (Seepferdchen) und für das Deutsche Schwimmabzeichen in Bronze (Freischwimmer) ab.

Die DLRG weist darauf hin, dass man erst mit dem DSA Bronze als sicherer Schwimmer gilt. Das Seepferdchen sei ein erster Anreiz für Kleinkinder, um sich gründlich mit dem Schwimmen zu beschäftigen.

Während der Pandemie hatten die meisten Bäder geschlossen, sodass keine Schwimmkurse angeboten werden konnten. Und bereits vor der Pandemie hätten viele Kinder noch kein Schwimmabzeichen erworben. Die DLRG und der Hessische Schwimmverband führen deswegen nun verstärkt Schwimmkurse durch, um eine „Generation Nichtschwimmer“ zu verhindern, heißt es in der Pressemitteilung. So wird der Schwimmabzeichentag genutzt, um dazu aufzurufen, wieder schwimmen zu gehen – und zwar in Sicherheit. Dazu stehen die Prüfer bereit, um das Schwimmabzeichen abzunehmen.

Frühschwimmer

Wer das Abzeichen zum Frühschwimmer absolvieren möchte, sollte die Baderegeln kennen, teilt Bernd Hildmann mit. In der Prüfung muss dann ein Sprung vom Beckenrand gezeigt werden und anschließend sollen 25 Meter in einer Schwimmart in Bauch- oder Rückenlage gezeigt werden. Die grobe Form ist dabei ausreichend, allerdings sollte während des Schwimmens in Bauchlage erkennbar ins Wasser ausgeatmet werden. Zudem muss ein Gegenstand mit den Händen aus schultertiefem Wasser heraufgeholt werden.

DSA Bronze

Als Voraussetzung für die Prüfung sollten die jungen Schwimmer erfolgreich an einem Frühschwimmer-Kurs teilgenommen haben. Für die Prüfung sollten die Teilnehmer die Baderegeln kennen. Zur Prüfung gehört ein Sprung kopfwärts vom Beckenrand und 15 Minuten Schwimmen. Dabei müssen mindestens 200 Meter zurückgelegt werden, davon 150 Meter in Bauch- oder Rückenlage und 50 Meter in einer anderen Körperlage. Die Körperlage soll während des Schwimmens auf der Schwimmbahn ohne Festhalten gewechselt werden.

Es muss einmal zwei Meter tief getaucht werden und ein Gegenstand, zum Beispiel ein kleiner Tauchring, nach oben geholt werden. Zudem gehört ein Paketsprung vom Startblock oder dem Einmeterbrett zur Prüfung.  elu

hessen-lernt-schwimmen.de

Auch interessant

Kommentare