Nach gescheiterter Wahl im April

Hessisch Lichtenau: Steffen Rödel ist neuer Stadtbrandinspektor

+
Vorgänger und Nachfolger: (von links) Michael Heußner und sein Nachfolger als stellvertretender Stadtbrandinspektor Stefan Kuhnert sowie Steffen Rödel, der Erich Hildebrand als Stadtbrandinspektor ablöst. 

Hessisch Lichtenau. Nachdem die erste Wahl im April scheiterte, wurde Steffen Rödel am Dienstag zum neuen Stadtbrandinspektor von Hessisch Lichtenau und Nachfolger von Erich Hildebrand gewählt. Sein Stellvertreter ist Stefan Kuhnert.

Beim zweiten Anlauf hat’s geklappt. Während ihrer außerordentlichen Jahreshauptversammlung am Dienstag wählten die Vertreter der Hessisch Lichtenauer Wehren mit Steffen Rödel einen neuen Stadtbrandinspektor. Sein Stellvertreter ist Stefan Kuhnert.

Nachdem die Wahl des neuen Führungs-Duos der Lossestädter Wehr zur ordentlichen Jahreshauptversammlung im April noch kurz vorher gescheitert war, lief nun die Sitzung im vollbesetzten Feuerwehrstützpunkt nach Tagesordnung. Auf der allerdings diesmal auch nur die Wahlen und Vereidigungen der neuen Führungskräfte sowie die Entlassung ihrer Vorgänger standen.

Mit 75 Ja- und neun Nein-Stimmen votierten die Brandschützer geheim - dies war für beide Wahlen aus der Versammlung gewünscht worden - für Rödel, der nun für vier Jahre den Wehren im Stadtgebiet vorsteht. Er dankte für das gute Ergebnis und scherzte, ob es eine gute Wahl war, werde man in den kommenden Jahren sehen.

79 Ja- und fünf Nein-Stimmen erhielt Stefan Kuhnert, der Rödel künftig im Amt vertreten wird. Kuhnert versprach stets ein offenes Ohr zu haben und bat darum, dass bei Problemen das Gespräch mit ihm gesucht werde. Er wolle „kein Gemähre hintenrum.“ Als äußeres Zeichen seines neuen Amtes erhielt er vom scheidenden stellvertretenden Stadtbrandinspektor Michael Heußner das Funkgerät „Florian 2“ überreicht.

In seiner Funktion als Erster Stadtrat übernahm Heußner die offizielle Entbindung des scheidenden Stadtbrandinspektors Erich Hildebrand von seinem Amt. Mit Dank in Form von Worten, Geschenken und stehendem Applaus würdigten die Brandschützer das jahrzehntelange Engagement des sichtlich gerührten Hildebrand.

Überrascht war Heußner, als auch er durch Stadtrat Ralf Köster offiziell aus dem Amt entlassen wurde. „Ich wusste davon nichts“, betonte er in Richtung der Versammlung, die auch ihn mit reichlich Applaus würdigte.

Souverän übernahm Rödel mit seinem neuen Amt die Moderation der restlichen Tagesordnungspunkte, die durch reichlich Dank und gute Wünsche der Gastredner aus Politik und Feuerwehr an das neue und alte Führungsduo geprägt waren. 

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.