1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen
  4. Hessisch Lichtenau

Fürstenhagener Grundschüler und Lauftreff Hessisch Lichtenau beim Mini-Marathon in Kassel dabei

Erstellt:

Kommentare

Die Laufkinder der Grundschule am Fischbach in Fürstenhagen und des Turnvereins Hessisch Lichtenau vor dem Start beim Minimarathon 2022 in Kassel mit Helfern und Lehrerin: (hinten von links) Wolfram Schulze (Helfer TV Heli), Sophie Rühling (Trainerin TV Heli) und (hinten von rechts) Andrea Freiberg-Rühling (Sportlehrerin), Liesel Schöffel-Seggewiß (Helferin TV Heli).
Die Laufkinder der Grundschule am Fischbach in Fürstenhagen und des Turnvereins Hessisch Lichtenau vor dem Start beim Minimarathon 2022 in Kassel mit Helfern und Lehrerin: (hinten von links) Wolfram Schulze (Helfer TV Heli), Sophie Rühling (Trainerin TV Heli) und (hinten von rechts) Andrea Freiberg-Rühling (Sportlehrerin), Liesel Schöffel-Seggewiß (Helferin TV Heli). © Schule am Fischbach Fürstenhagen

Nach zwei Jahren Corona-Zwangspause war es endlich wieder so weit, Zeit für den Mini-Marathon in Kassel. Somit starteten im Rahmen des Kassel-Marathons am Samstag 21 Schülerinnen und Schüler für die Schule am Fischbach Fürstenhagen.

Fürstenhagen/Kassel – Schon zum elften Mal in Folge nahm die Laufgruppe der Schule an diesem Großereignis teil. Inzwischen besteht die Marathongruppe der Schule nicht mehr nur aus aktuellen Schülern, sondern auch aus Ehemaligen, die sich dieses Event nicht entgehen lassen wollen, und aus Kindern des Lauftreffs Hessisch Lichtenau, mit dem die Schule eine Laufgemeinschaft gebildet hat.

Bei regnerischem Wetter ging die Gruppe mit mehr als 2500 Kindern und Jugendlichen auf die 4,2 Kilometer lange Strecke. In diesem Jahr war es für die meisten Kinder ihr erster Mini-Marathon, nur die Größeren waren schon in den Vorjahren dabei. Die Aufregung vor dem Start war daher besonders groß. Gelaufen wurde wieder durch die Karlsaue. Das Ziel befand sich auch in diesem Jahr im Auestadion, wo alle Läufer mit Applaus empfangen wurden.

Die jeweils schnellsten Zeiten für die Jungen und Mädchen wurden von zwei Ehemaligen gelaufen. Hannes Neugeboren belegte mit einer Zeit von 19:12 Minuten den 7. Platz in seiner Altersklasse M12 und Emilia Oliveira kam mit einer Zeit von 21:02 Minuten in ihrer Altersklasse W10 sogar auf Platz 4. Schulintern war Adam Schöffel mit einer Zeit von 20:59 Minuten der Schnellste und landete damit in seiner Altersklasse M9 auch auf dem 7. Platz. In der Teamwertung der Jahrgänge 2011-2013 erreichte die Schule einen tollen 7. Platz von insgesamt 90 Teams. Im Sekunden- und Minutentakt kamen schließlich alle Kinder ins Ziel.

Jedes wurde angefeuert und bejubelt. Alle Mini-Marathonis der Laufgruppe sind super Zeiten gelaufen und am Ende gab es nur glückliche Gewinner, wie Sportlehrerin Andrea Freiberg-Rühling berichtete. Schülerinnen und Schüler, Betreuer und Eltern sind sich einig, auch im nächsten Jahr in Kassel dabei sein zu wollen. Um weiterhin fit zu bleiben, wird in der Lauf-AG der Schule unter Leitung von Andrea Freiberg-Rühling also mit vielen weiteren laufbegeisterten Kindern regelmäßig trainiert.  (sff)

Auch interessant

Kommentare