41 Feuerwehrleute im Einsatz

Technischer Defekt verursachte Mähdrescherbrand bei Hollstein

Mähdrescher auf Feld bei Hollstein wird von der Feuerwehr gelöscht.
+
Brennender Mähdrescher in Hollstein: Ein technischer Defekt verursachte den Brand im Motorbereich.

Zu einem brennenden Mähdrescher sind die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Hollstein, Hopfelde, Walburg und der Kernstadt Hessisch Lichtenau am Donnerstag gerufen worden.

Wie Stefan Schlegel von der Feuerwehr Hessisch Lichtenau mitteilt, wurden die Einsatzkräfte um 17.05 Uhr zu dem Brand in der Feldgemarkung vom Hessisch Lichtenauer Stadtteil Hollstein alarmiert. Der Mähdrescher brannte im Bereich des Motors. Ein technischer Defekt verursachte das Feuer.

Unter Atemschutz konnte ein Trupp den Brand löschen. Im Anschluss kontrollierten die Kameraden das Fahrzeug mit einer Wärmebildkamera. 41 Feuerwehrleute rückten zu diesem Einsatz aus.

Zur Absicherung der Einsatzkräfte war zudem ein Rettungsteam des DRK vor Ort.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.