Läufer brachen zwei Streckenrekorde

Über 300 Starter: Neuer Rekord beim Sparkassenlauf in Hessisch Lichtenau

Hessisch Lichtenau. Zwei Streckenrekorde, erstmals mehr als 300 Meldungen und der erste integrierte SCI-Lauf zugunsten rückenmarkgeschädigter Menschen - der neunte Lichtenauer Sparkassenlauf hat Meilensteine gesetzt.

So viel Andrang wie am Sonntagvormittag hat es im Start- und Zielbereich vor der Lichtenauer Sparkassenfiliale in der Poststraße beim Lauf in all den Jahren zuvor noch nicht gegeben: Erstmals wurde die Marke von 300 Meldungen für die insgesamt fünf Wettbewerbe geknackt, das Organisatoren-Team von Bank und Lauftreff des Turnvereins zeigte sich zufrieden.

Dass ein neuer Melderekord verzeichnet wurde, ist letztlich aber auch dem Zentrum für Tetra- und Paraplegie an der Orthopädischen Klinik in Lichtenau zu verdanken. Die Einrichtung schloss sich erstmalig mit dem SCI-Lauf (SCI steht für Spinal Cord Injury) zugunsten rückenmarksgeschädigter Menschen dem Sparkassenlauf an. Die Klinik war mit 30 Teilnehmern des SCI-Teams vertreten, stellte mit nur einer Ausnahme das 13-köpfige Feld der Handbiker.

Für den guten Zweck wurde erstmals ein Startgeld von einem Euro erhoben. Damit soll die Stiftung „Wings for life“ unterstützt werden, die sich der Erforschung von Heilungsmöglichkeiten von Querschnittgelähmten widmet. Das Startgeld für die Kinder und Jugendlichen hatte die Sparkasse übernommen. Am Ende freuten sich Pfarrer Dieter Christian Peuckert und Stefan David von Lichtenau e.V. mit Chefärztin Dr. Marion Saur sowie den Organisatoren Volker Troll (Sparkasse), Wolfram Schulze (Lauftreff Heli) und Dr. Helmut Hartwig (Praxis „in aller Munde“), dass gleich im ersten Anlauf über 300 Euro zusammen kamen.

Mit neuen Streckenrekorden auf der 7500 Meter langen Distanz setzte die Veranstaltung auch in sportlicher Hinsicht Akzente. Nina Voelckel vom Ski-Club Meißner Eschwege lag mit ihrer neuen Bestmarke von 31:18 Minuten bei den Frauen genau zwei Minuten vor der Zweitplatzierten. Lorenz Funck von der MT Melsungen hatte sich nach der ersten von drei Runden durch die Lichtenauer Innenstadt vom seinem Konkurrenten Andreas Jordan (TSG Fürstenhagen) abgesetzt und erreichte mit neuer Rekordzeit von 25:54 Minuten das Ziel.

Besonders spannend waren vor allem die Wettbewerbe, in denen die Entscheidung erst auf der Zielgeraden vor den Augen der Zuschauer fiel. So lagen Paul Dedecke vom TSV Heiligenrode und Neo Sörgel vom Lichtenauer TV im Schlussspurt der Bambini lange Schulter an Schulter, bevor der Heiligenröder einen Schritt schneller und damit eine Sekunde eher im Ziel war. Gleiches gelang Ingrida Lemmerca (TV Lichtenau) beim Walken, als sie die Ziellinie eine Sekunde vor Sandra Schönewolf (SCI-Team Lichtenau e.V.) überquerte.

Die Fördervereine der Lichtenauer Grundschule und des evangelischen Kindergartens sorgten am Rande der Veranstaltung für die Verpflegung, Karsten Faber moderierte. (zlr)

Ergebnisspiegel

600-Meter-Lauf

Bambini – weiblich: 1. Ella Becker (Vellmar/2:16 min), 2. Romy Reuter (Schule am Fischbach Fürstenhagen/ 2:22 min), 3. Marlen Junghans (2:27 min), männlich: 1. Paul Dedecke (TSV Heiligenrode/2:05 min), 2. Neo Sörgel (TV Hessisch Lichtenau/2:06 min), 3. Till Sachse (TSV Retterode/2:11 min).

2500-Meter-Lauf/weibliche Jugend

2002/2003: 1. Vanessa Wyryma (TV Hessisch Lichtenau/9:36 min), 2. Celine Karle (10:11 min), 3. Larissa Selzer (beide Integrierte Gesamtschule Kaufungen/ 12:42 min),

2004 - 2006: 1. Cecile Löber (TSV Retterode/9:58 min), 2. Naima Muth (SCI-Team Lichtenau e.V/10:02 min), 3. Michelle Frost (TSV Retterode/10:16 min),

2007 - 2009: 1. Annika Stephainski (Integrierte Gesamtschule Kaufungen/10:37 min), 2. Emilia Gippert (11:41 min), 3. Katja Kraus (beide TV Hessisch Lichtenau/12:49 min)

Bambini: 1. Jolina Eckel (Schäferland-Schule Helsa/17:05 min),

2500-Meter-Lauf/männliche Jugend

2002/2003: 1. Johannes Keßler (11:37 min), Kevin Graf (11:44 min), 3. Marius Mann (alle Integrierte Gesamtschule Kaufungen/13:21 min),

2004 - 2006: 1. Elijah Muth (9:04 min), 2. Marius Wölfel (beide SCI-Team Lichtenau e.V/10:18 min), 3. Alexander Stephainski (Integrierte Gesamtschule Kaufungen/10:19 min),

2007 - 2009: 1. Noah Becker (LG Vellmar/9:12 min), Marlon Junghans (10:18 min), 3. Finn Gippert (TV Hessisch Lichtenau/10:25 min),

5000 Meter Walking

Frauen: 1. Ingrida Lemmerca (TV Hessisch Lichtenau/39:38 min), 2. Sandra Schönewolf (SCI-Team Lichtenau e.V./39:39 min), 3. Galina Schwarz (TV Hessisch Lichtenau/39:42 min),

männliche Jugend 2007 - 2009: 1. Kevin Hofeditz (SCI-Team Lichtenau e.V./40:51 min),

Männer: 1. Justin-Frank Dezonge (Lichtenau e.V./39:41 min), 2. Manfred Freiberg (DRK Hessisch Lichtenau/40:29 min), 3. Robert Thiele (Kassel/41:40 min),

7500-Meter-Lauf

Frauen: 1. Nina Voelckel (SC Meißner-Eschwege/31:18 min), 2. Johanna Mädler (TSV Retterode/33:18 min), 3. Heidrun Meissner (SCI-Team Lichtenau e.V./33:44 min),

männliche Jugend 2004 – 2006: 1. Morten Ochs (TSG Eschenstruth/37:12 min),

Männer: 1. Lorenz Funck (MT Melsungen/25:54 min), 2. Andreas Jordan (TSG Fürstenhagen/26:52 min), 3. Anton Guthardt (TSV Retterode/27:29 min),

Staffel 3 x 2500 Meter: 1. Luca, Louis und Niklas (TV Hessisch Lichtenau/27:46 min), 2. Joshua, Karen und Timo (LG Kaufungen/28:30 min), 3. Milena, Naima und Elijah (Die Grünen Maschinen/32:55 min)

Handbiker Frauen: 1. Freya Zimmermann, 2. Silvia Gniech, 3. Bryar Wshyar (alle SCI-Team Lichtenau e.V.),

Männer: 1. Detlef Brückner, 2. Rolf Lang, 3. Marco Pomppe (alle SCI-Team Lichtenau e.V.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.