Umfrage in Quentel: Gemeindehaus bleibt offenbar vorerst bestehen

Pfarrer Gert Merkel

Quentel. Gute Nachrichten für das evangelische Gemeindehaus in Quentel. Nach derzeitigem Stand, soll der Erhalt des Gebäudes für die kommenden zwei Jahre so gut wie gesichert sein.

Das teilte Pfarrer Gert Merkel nun mit.

„Ich finde es gewaltig und beeindruckend, dass 100 Gemeindemitglieder zugesagt haben, sich für das evangelische Gemeindehaus zu engagieren und 35 Menschen auch Arbeiten am Gemeindehaus übernehmen würden“, sagte Pfarrer Merkel, der gemeinsam mit dem Kirchenvorstand im Oktober eine personalisierte Umfrage unter den 354 stimmberechtigten evangelischen Kirchengliedern in Quentel gestartet hatte.

Die Mitglieder des Kirchenvorstandes hatten sich nach Auswertung der Fragebögen während einer Sitzung beraten und das weitere Vorgehen und vor allem den Umgang mit den Ergebnissen abzusprechen. Die Auswertung wurden nach Angaben von Pfarrer Merkel auch dem evangelischen Gesamtverband Lichtenau (Kirchspiel Hessisch Lichtenau und Kirchspiel Fürstenhagen) sowie dem Kirchenkreisvorstand vorgestellt: „Ich gehe davon aus, dass wir das Gemeindehaus in Quentel mit dem Gesamtverband und dem Kirchenkreis gemeinsam kostendeckend führen können“, sagte er und ergänzte: „Wir fühlen uns in die Pflicht genommen und geben das auch weiter!“

Wie es nun konkret weitergehen soll mit dem Gemeindehaus, soll im Januar während einer Gemeindeversammlung mit den Kirchengliedern zusammen besprochen werden, um den Prozess transparent und offen zu gestalten.

Ideen hat Pfarrer Merkel. Er könnte sich auch vorstellen, dass Gemeindehaus für Seminare bis 50 Personen zu vermieten. Außerdem versucht er für das Gebäude als zentralen Veranstaltungsort zu werden. Denn je mehr Menschen das Gemeindehaus für Feste, Feierlichkeit und ähnliches nutzen würden, desto größer sei die Chance, dass Haus auch langfristig zu erhalten. (alh)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.