Fahrerin bleibt unverletzt

Unfall bei Hessisch Lichtenau: Mit 1,34 Promille in den Straßengraben

Stark alkoholisiert ist eine 22-jährige Autofahrerin bei Hessisch Lichtenau von der Straße abgekommen.
+
Stark alkoholisiert ist eine 22-jährige Autofahrerin bei Hessisch Lichtenau von der Straße abgekommen.

Eine 22-jährige Autofahrerin ist bei Hessisch Lichtenau betrunken von der Straße abgekommen - sie blieb unverletzt.

Hessisch Lichtenau – Eine 22-jährige Autofahrerin aus Melsungen hatte am Freitag, 12. Juni, wohl etwas zu tief ins Glas geschaut. Mit 1,34 Promille im Blut endete ihre Fahrt gegen 21.05 im Graben auf Höhe des Autohofs an der B 7 in Hessisch Lichtenau, verletzt wurde sie dabei nicht.

Laut Polizeibericht war die Melsungerin auf der Landstraße aus dem Lichtenauer Stadtteil Walburg in Richtung Kernstadt unterwegs. Im Bereich des Autohofs verlor die Frau die Kontrolle über ihr Auto, kam von der Straße ab und blieb im angrenzenden Straßengraben liegen.

Weil die Atemluft der Verunfallten nach Alkohol roch, nahmen die Beamten einen Alkoholtest vor, bei dem 1,34, Promille gemessen wurden. Eine Blutprobe wurde daraufhin angeordnet.

Das Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Den Schaden schätzt die Polizei auf 6000 Euro. (zlr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.