Sponsoren des Lions-Clubs stellen 157 Preise bereit

Verkauf des Lions-Adventskalenders startet

Der neue Adventskalender des Lichtenauer Lion-Clubs ist da, kürzlich stellten Präsident Harald Germandi (links) und Bernd Quittkat, Vorsitzender des Fördervereins, die zwölfte Auflage im Hotel Restaurant Pempel in Großalmerode vor.
+
Der neue Adventskalender des Lichtenauer Lion-Clubs ist da, kürzlich stellten Präsident Harald Germandi (links) und Bernd Quittkat, Vorsitzender des Fördervereins, die zwölfte Auflage im Hotel Restaurant Pempel in Großalmerode vor.

Auch in diesem Jahr gibt es wieder einen Adventskalender des Lions-Clubs.

Hessisch Lichtenau – Der neue Adventskalender des Lichtenauer Lions-Clubs ist da, kürzlich stellten Präsident Harald Germandi und Bernd Quittkat, Vorsitzender des Fördervereins, die zwölfte Auflage im Hotel Restaurant Pempel in Großalmerode vor.

Insgesamt haben 51 Sponsoren 157 Preise im Gesamtwert von mehr als 6500 Euro zur Verfügung gestellt. Hauptpreis ist ein Satz Winterreifen im Wert von maximal 1250 Euro.

Der Verkauf mit fünf Euro pro Exemplar startet am Freitag, 15. Oktober, Ende ist der 30. November. Erhältlich ist der Kalender in Hessisch Lichtenau im Schreibwarengeschäft Glade und im Bürgerbüro, beide Landgrafenstraße, in der Esso-Tankstelle Röder, Leipziger Straße, und in Schmidts Blumen-Werkstatt, Gartenstraße in Fürstenhagen. In Großalmerode gibt es ihn bei der Firma Hofsommer, Bahnhofstraße, und im Bürgerinformationsbüro, Marktplatz. In Helsa-Wickenrode ist er bei e-Rast, Berliner Straße, und in Waldkappel in der Stadtapotheke, Hindenburgstraße, zu kaufen.

Aufgrund der Nachfrage wurden erstmals 2000 Exemplare gedruckt, diesmal mit einer winterlichen Szene am Backhaus in Fürstenhagen, gemalt von Yvonne Quittkat. Die Kalender sind durchnummeriert, die Gewinnnummern werden jeweils in der HNA, den Verkaufsstellen und auf der Club-Homepage veröffentlicht. (zlr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.