Viel nackte Haut beim Weiberfasching in Hessisch Lichtenau 

+
Kaum wiederzuerkennen: Weibercamp-Mitmoderator Markus Klockmann und Gabi Rauschenberg vom Weiberfaschingskomitee beim Auftritt von Roberta aus Witzenhausen beim Weiberfasching des Karnevalsvereins Hessisch Lichtenau.

Hessisch Lichtenau. Da staunte selbst das Weiberfaschingskomitee des Karnevalsverein Hessisch Lichtenau (KV Heli), als das Männerballett aus Holzhausen am Donnerstag auf der Bühne im Bürgerhaus die Hüllen fallen ließ.

Lasst euch überraschen, hatte der Ansprechpartner der „Unschuldsengel“, Martina Kistner vom KV Heli, mitgeteilt, als sie das Männerballett für das Programm zum Weiberfaschingsabend gebucht hatte. Überraschung gelungen, war sich das Komitee einig, als die sieben jungen Männer im Stil der Chippendales, der Showtanz-Gruppe aus Los Angeles speziell zur Unterhaltung von weiblichem Publikum, nur dürftig bekleidet von der Bühne gegangen waren.

Irgendwie passte das bestens zum Motto „Weibercamp 2016“ - in Anspielung an das vor Tagen beendete RTL-Dschungelcamp in Australien. So trug Prinzessin Franziska I. die Krone der Dschungelkönigin, das Weiberfaschingskomitee in Safarihosen und passend dazu locker gekleidet als Dschungelmoderatorenteam Regina Hildwein und Markus Klockmann.

Einen leichten Vorgeschmack auf die Chippendales hatten die beiden Ranger Julian und Niklas geliefert, die in der Rolle von Nummerngirls einen Auftritt nach dem anderen ankündigten und sich dabei Stück für Stück ihrer Kleidung entledigten. Zur Ankündigung des 13. Programmpunkts hatten die beiden nur noch Boxershorts getragen. Punkt 14 war das Finale, aber ohne Ankündigung der Ranger und eine Stunde später als vorgesehen.

Dass alles zeitlich in Verzug geriet, war angesichts der Vielzahl der geforderten Zugaben für die begeisternden Auftritte auch nicht anders zu erwarten. Und wer auf der Bühne aktiv war, bekam zum Weiberfaschingsorden passend zum Motto auch noch ein Glas „Frosch-Pippi“ eingeschenkt, wie Moderatorin Regina den Waldmeisterschnaps getauft hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.