1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

Hier ist Raum für Kunst in Witzenhausen

Erstellt:

Von: Wiebke Huck

Kommentare

Von Witzenhäusern für Witzenhäuser: In der Galerie Katja Beilke & friends gibt es viel Kreatives zu sehen und auch zu kaufen, das in der Kirschenstadt entstanden ist.
Von Witzenhäusern für Witzenhäuser: In der Galerie Katja Beilke & friends gibt es viel Kreatives zu sehen und auch zu kaufen, das in der Kirschenstadt entstanden ist. © Wiebke Huck

Stadt unterstützt die Galerie von Künstlerin Katja Beilke

Witzenhausen – Bald ist Weihnachten, der Endspurt auf die Geschenke hat begonnen. Wie wäre es in diesem Jahr mit einem Präsent mit Heimatbezug?

In der Galerie von Katja Beilke an der Ermschwerder Straße 19 präsentieren lokale Künstler und Kunsthandwerker ihre Arbeiten. Darunter Handletterings, Schmuck aus der Goldschmiede, duftende Seife, Keramiken und Töpferarbeiten, Drucke, Pop-Art-Bilder und Cyber-Punk-Zeichnungen. Alle Künstler stammen aus Witzenhausen, wohnen in der Kirschenstadt, in einem der Ortsteile oder haben eine enge Bindung zu Witzenhausen. Dieser Bezug findet sich auch in ihren Werken wieder. Da gibt es Bilder, in denen sich Kirchen verstecken. Auf den Gürtel eines modischen Trenchcoats ist ein Zitat von dem Schriftsteller Ernst Koch aufgedruckt, der einen Teil seiner Kindheit in Witzenhausen verbracht hat. Und es gibt Kirschenseife aus Schafmilch, von Tieren, die auf Witzenhäuser Wiesen grasen. Schon einmal hatte die Künstlerin erfolgreich für einige Wochen ihre Pop-Up Galerie „Schön“ mit befreundeten Künstlern in den Räumen, die damals noch zum Tante-Erma-Laden gehörten geöffnet. Das kam bei den Witzenhäusern besonders gut an – darum soll es die Galerie, nun mit lokalerem Bezug, jetzt dauerhaft geben.

Die Kunst in Witzenhausen zeigen

Katja Beilke gibt Künstlern die Möglichkeit, sich zu präsentieren, und bringt damit Kunst und Kultur in die Witzenhäuser Innenstadt. Wichtig ist ihr dabei, dass alles was ausgestellt wird, geistiges Eigentum der Künstler ist. Es muss etwas Neues und Besonderes sein, das nicht abgekupfert ist, sondern seinen Ursprung in Witzenhausen hat – so werden regionale Manufakturen unterstützt.

In der Galerie wir aber nicht nur ausgestellt, sondern auch Kunst erschaffen. Sowohl von Katja Beilke, den teilhabenden Künstlern aber auch von jedermann, denn regelmäßig finden Workshops statt, in denen die Witzenhäuser selbst kreativ werden können.

Gefördert wird der Show- und Gestaltungs-Raum vom Programm „Zukunft Innenstadt“, denn auch die Stadt weiß das Konzept zu schätzen – von Witzenhäusern für Witzenhäuser. Jeder Künstler bekommt in der Galerie Platz, um seine selbst ausgewählten Werke zu zeigen, mindestens eins aber darf ausschließlich in der Galerie oder der eigenen Werkstatt angeboten werden und muss einen direkten Bezug zur Stadt haben.

Katja Beilke liegt die Stadt Witzenhausen, ihre Wahlheimat, am Herzen, sie möchte sie schöner, bunter, kreativer machen. Unter anderem hat sie zusammen mit Schülern der Beruflichen Schulen aus dem Zweig Gestaltung die Unterführung in Witzenhausen verschönert. Und auch hier finden sich Elemente, die den Geist der Stadt verkörpern wieder. (Wiebke Huck)

Auch interessant

Kommentare