Führungen und Einzelbesuche möglich

Höhle Hohlstein am Rhenanuspfad bei Hilgershausen ist wieder geöffnet

+
Vor dem Gittertor der Höhle Hohlstein: Hilgershausens Ortvorsteher Marcus Barth (von links), Marco Lenarduzzi vom Naturpark, Lutz Zbierski und Helmut Franke vom Bauamt sowie Bürgermeister Frank Hix und Vanessa Möhle vom Stadtmarketing.

Hilgershausen. Die Höhle Hohlstein am Rhenanuspfad zwischen Hilgershausen und Kammerbach ist wieder offen. Am Donnerstag begutachteten Helmut Franke und Lutz Zbierski vom Stadtbauamt die Höhle und gaben sie für Besucher frei. Bis zum 15. September sind Führungen und Einzelbesuche möglich.

Die Höhle Hohlstein ist einer der Orte von Frau Holle im Naturpark Meißner-Kaufunger Wald. „Wer die Höhle besichtigen will, muss festes Schuhwerk und eine Taschenlampe mitbringen“, erklärt Vanessa Möhle vom Bad Sooden-Allendorfer Stadtmarketing. Der Schlüssel zum Gittertor der Höhle sei bei der Tourist Info am Landgraf-Philipp-Platz für eine Gebühr von zehn Euro erhältlich. Zudem sei ein Pfand von 20 Euro zu hinterlegen. Führungen mit Frau-Holle-Vortrag biete der Naturpark Meißner-Kaufunger Wald an. „Da die Höhle ein Naturdenkmal ist, darf dort nichts verändert werden, und auch offenes Feuer ist nicht möglich“, sagt Vanessa Möhle.

Infos

Tourist-Info, Tel. 0 56 52 / 9 58 70 und Naturpark Meißner Kaufunger Wald, Tel. 0 56 51 / 95 21 25

Der Hohlstein, auch Kammerbacher und Hilgershäuser Höhle genannt, ist eine Karsthöhle in einem Kalksteinportal am Nixenbach zwischen den beiden Orten. Er wurde 1267 erstmals urkundlich erwähnt und gilt als die älteste beschriebene Höhle Deutschlands. Funde aus der Zeit um 200 vor Christus belegen eine Nutzung in der Eisenzeit als Schutz- und Wohnstätte. Da unter den Funden auch Menschenknochen entdeckt wurden, könnte der Hohlstein eine eisenzeitliche Opfer- und Begräbnisstätte gewesen sein. Heute beherbergt die Höhle eine Fledermauskolonie.

Von Jonathan Vorrath

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.