Ideenreicher Festumzug in Orferode

Besonderes Gefährt: Die Automobilsport-Gemeinschaft Orferode zog die Blicke auf sich. Fotos: Rimbach

Orferode. Quer durch das Dorf zog sich am Sonntag ab 14 Uhr zur Kirmes der Festumzug in Orferode.

Dabei überzeugte der Fanfaren- und Musikzug Frankershausen mit seinen zahlreichen Mitgliedern und unterhaltsamer Musik. Passend zum Stadtfeuerwehrtag, der parallel zur Kirmes vom elften bis zum 13. September stattfand, nahmen auch die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren aus den Stadtteilen Bad Sooden-Allendorfs am Festumzug, der trotz des leichten Regens viele Zuschauer an den Straßenrand lockte, teil.

Mit einem großen, bunt geschmückten Wagen feierte die Kinderfeuerwehr dabei sogar ihr 35-jähriges Bestehen, was die jungen Mitglieder in ihren blauen Jacken mit dem roten Feuerwehrsymbol sichtlich freute.

Mit einer Badewanne auf vier Rädern zog die Automobilsport-Gemeinschaft Orferode die Blicke auf sich und überzeugte dabei mit der ausgefallenen Idee. Doch neben der kleinen Quietscheente auf der Badewanne, gab es hinter dem Schild mit der Aufschrift „Orferöder Stockenten“ gleich als Enten verkleidete Nordic-Walkerinnen zu sehen. Und auf seinem mit roten und blauen Wimpeln geschmückten Wagen ließ der Gesangverein Orferode zur Akkordeon-Musik schließlich einige Lieder erklingen, während eine weitere Fußgruppe den „Super-Sommer 2015“ feierte. (esr)

Kirmesumzug in Orferode

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.