Offizieller Termin ist der 18. September

Im September geht‘s wieder rund: Jetzt schon anmelden für den Freiwilligentag

Viele Hände, schnelles Ende: Wie hier an der Kirche in Niddawitzhausen haben im vergangenen Jahr Freiwillige in mehr als 100 Orten im Kreis mitgemacht.
+
Viele Hände, schnelles Ende: Wie hier an der Kirche in Niddawitzhausen haben im vergangenen Jahr Freiwillige in mehr als 100 Orten im Kreis mitgemacht.

Die Planungen für den nächsten Freiwilligentag laufen auf Hochtouren. Der Termin steht fest. Am 18. September soll die 14. Auflage über die Bühne gehen.

Werra-Meißner - Schon jetzt kann man sich anmelden, berichtet die Freiwilligenagentur Omnibus. Für diejenigen, die diesen Tag nicht nutzen können, wird wieder ein Ausweichtermin angeboten: der 11. September.

Mit der Idee „Gutes tun für einen Tag“ wolle man seit 2008 Bürgerinnen und Bürger motivieren, sich in einem konkreten Projekt für ihr Gemeinwesen zu engagieren, berichtet Kathrin Beyer von der Freiwilligenagentur. Zu diesem Zweck bieten vom Ortsvorsteher bis zum Heimatverein, vom Bündnis für Familie bis zum Kulturverein zahlreiche gemeinnützige Organisationen an diesem Termin Ein-Tages-Mitmach-Aktionen an. Im vergangenen Jahr gab es im Werra-Meißner-Kreis rund 100 Mitmach-Aktionen in allen 16 Kommunen mit mehr als 1800 Beteiligten. Die Hygieneauflagen wurden damals verschärft. Man sollte im Freien Arbeiten, Abstand halten und die eigenen Geräte nutzen.

Wer Plakate und Postkarten für die Bewerbung der eigenen Mitmach-Aktion vor Ort nutzen möchte, kann sich bitte bis spätestens 14. Juni an. Auch Einrichtungen wie Kindergärten und Vereine, die ein engagiertes Unternehmensteam zu einer Freiwilligentagsaktion einladen möchten, sollten sich bis dahin bei Omnibus gemeldet haben.  (Tobias Stück)

Kontakt: Das Anmeldeformular kann telefonisch unter 0 56 51/3 33 24 24 angefordert werden. Oder: freiwilligenagentur-wmk.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.