1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

Renda: Prüfungen „Kleines und Großes Islandpferd“ auf dem Kreuzhof absolviert

Erstellt:

Von: Emily Spanel

Kommentare

Reitschulpferd Eldflaug vom Kreuzhof Renda.
Reitschulpferd Eldflaug vom Kreuzhof Renda. © Kreuzhof Renda

Satteln und Auftrensen, Figuren im Schritt sowie ganze Bahnen in Tölt und Trab: Ihr Können haben die Teilnehmer der Prüfungen „Kleines und Großes Islandpferd“ auf dem Kreuzhof in Renda nun auf das Beste unter Beweis gestellt. Anspruchsvoll ist die Prüfung des Islandpferde-Reiter- und Züchterverbands (IPZV), der in dieser Form in der Region nur im Ringgauer Ortsteil Renda angeboten wird.

Renda – Aus den Einzugsbereichen der Städte Eschwege und Eisenach, ja sogar aus dem Kreis Hersfeld-Rotenburg kamen die Reitschüler auf den Kreuzhof, um die Abzeichen mit viel Können und Elan, hoher Motivation und, das ist am Wichtigsten, großem Spaß am Pferdesport abzulegen.

Doppelte Herausforderung

„Die Abnahme der Reitabzeichen war in diesem Jahr gleich eine doppelte Herausforderung“, sagt Kathrin Thiel, IPZV-Trainerin (C) und Lehrgangsleiterin. Zum einen natürlich bedingt durch die Gegebenheiten der Coronapandemie mit den entsprechenden Sicherheits- und Hygienevorgaben. Zum anderen wurden die IPZV-Prüfungen „Kleines Islandpferd und Großes Islandpferd“ parallel angeboten und abgenommen. Der Kurs „Kleines Islandpferd“ ist geeignet für Kinder zwischen acht und zwölf Jahren; das „Große Islandpferd“ legen Reiter bis in das Erwachsenenalter ab. Allen Altersgruppen gemein ist, dass sie zur Vorbereitung einen viertägigen Kurs absolviert haben. Inhalte der Ausbildung sind beispielsweise: Basiswissen in Haltung, Pflege und Fütterung der nordischen Pferderasse, Sattelung und Zäumung sowie die Grundlagen der Reitlehre.

„Durch und durch engagiert“ und mit viel Freude dabei gewesen seien die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen, lobt Kursleiterin Kathrin Thiel. Die Prüfungen abgenommen hat sie mit Malin Dietrich, die im Besitz des Silbernen Reitabzeichens ist. „Da wir eine Islandpferde-Reitschule sind und Gangpferde-Unterricht erteilen, müssen wir auch den teilweise unterschiedlichen Anforderungen und Reitweisen dieser Rasse gerecht werden.“

Vor- und Nachbereitung der Kurse

Ein großes Lob geht auch an Jacqueline Bootz, 20 Jahre alt und ein Freiwilliges Ökologisches Jahr auf dem Rendaer Kreuzhof leistend. Ihre Mithilfe in der Vor- und Nachbereitung der Kurse war wertvoll; zudem war sie die Ideengeberin für die zu absolvierende Geschicklichkeitsaufgabe.

Das „Kleine Islandpferd“ abgelegt haben: Luise Rollberg, Louis Trippstein, Marlen Bösenberg, Tara Huhn, Sophie Breitmoser und Amei Huhn.

Das Abzeichen des „Großen Islandpferds“ tragen jetzt Rosemarie Ihle, Milena Schellhase, Liliana Fabian und Marilen Führer.

Info: In Zukunft werden auf dem Kreuzhof weitere Kurse angeboten. Die Termine sind abrufbar im Internet unter der-kreuzhof.de.

Von Emily Hartmann

Sind stolz: Die Teilnehmer der Kurse „Kleines und Großes Islandpferd“ auf dem Kreuzhof in Renda. Mit Bravour haben sie die anspruchsvollen Prüfungen bestanden
Sind stolz: Die Teilnehmer der Kurse „Kleines und Großes Islandpferd“ auf dem Kreuzhof in Renda. Mit Bravour haben sie die anspruchsvollen Prüfungen bestanden © Kreuzhof Renda

Auch interessant

Kommentare