Polizei warnt

Immer wieder „Enkeltrick“-Anrufe im Werra-Meißner-Kreis

Ein Blaulicht leuchtet am auf dem Dach eines Polizeiwagens.
+
(Symbolbild)

Zu mehreren betrügerischen „Enkeltrick“-Anrufen kam es in den vergangenen Tagen im Werra-Meißner-Kreis.

Werra-Meißner – Es erfolgten Anrufe in Neu-Eichenberg, Witzenhausen, Waldkappel und Hessisch Lichtenau. Das teilte Polizeipressesprecher Jörg Künstler mit. In allen Fällen rief eine Frau an und versuchte sich durch das Gespräch Vertrauen zu erschleichen und die Betroffenen über ihre Vermögenswerte auszufragen, was ihr jedoch nicht gelang. Die Betrügerin meldete sich meist nach der typischen Art „Ich bin`s. Erkennst du meine Stimme nicht?“ bei den Betroffenen.

Die Polizei rät daher, misstrauisch zu sein, wenn sich ein Anrufer am Telefon nicht mit Namen meldet. Man solle nicht raten, wer anruft, sondern Anrufer grundsätzlich dazu auffordern, ihren Namen selbst zu nennen. Prüfen Sie die Angaben des Anrufers. Rufen Sie die jeweilige Person unter der bekannten Nummer an und lassen Sie sich den Sachverhalt bestätigen.

Wenn ein Anrufer Geld oder andere Wertsachen einfordert, besprechen Sie dies mit Familienangehörigen oder anderen nahestehende Personen. Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen wie Schmuck an unbekannte Personen. Die Polizei rät weiterhin dazu, keine Details zu familiären und finanziellen Verhältnissen preiszugeben.

Wenn ein Anruf verdächtig erscheint, informieren Sie unverzüglich die Polizei unter der Nummer 110.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.