Feuerwehr

Dachstuhlbrand Neuerode: 60.000 Euro Schaden, Brandursache ist jetzt bekannt

Feuerwehr löscht über Leiter das Feuer.
+
Dachstuhlbrand in Meinhard-Neuerode

Die Meinharder Ortsfeuerwehren waren bei einem Dachstuhlbrand in Neuerode im Einsatz: Die Polizei teilte nun die Schadenshöhe sowie die Brandursache mit.

++++Update von Samstag, 5. Juni++++

Die Polizeidirektion Werra-Meißner hat aktuelle Infos zu dem Dachstuhlbrand in Neuerode mitgeteilt. Brandursache seien demnach nach dem derzeitigen Ermittlungsstand Schweißarbeiten auf dem Balkon des Hauses durch den Besitzer.

Die Wehren der Gemeinde Meinhard und der Stadt Eschwege konnten ein Übergreifen auf andere Gebäude verhindern. Am Gebäude wurde der Dachstuhl komplett zerstört. Derzeit geht die Polizei von einem Schaden von ca. 60.000 Euro aus.

Der 70-jährige Besitzer des Ferienhauses musste mit einer Rauchgasintoxikation in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden.

++++ Update von Freitag 18.36 Uhr ++++

Der Dachstuhl eines Wohnhauses mit einem Anbau, der als Ferienwohnung genutzt wird, in der Grebendorfer Straße des Ortsteils Neuerode stand am Freitagnachmittag in Flammen, als gegen 15.30 Uhr die Meinharder Feuerwehren alarmiert wurden.

Vermutlich ist das Feuer in dem Flachdach-Anbau ausgebrochen und hat auf das Hauptgebäude übergegriffen, wie es vor Ort hieß. Die genaue Brandursache wird derzeit noch ermittelt. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden.

Personen kamen nicht zu Schaden, da die Bewohner das Haus rechtzeitig verlassen konnten. Während des Feuerwehreinsatzes war die Ortsdurchfahrt von Neuerode voll gesperrt.

Vor Ort befanden sich die Wehren von Neuerode, Grebendorf und Motzenrode sowie das Drehleiterfahrzeug und ein Tanklöschfahrzeug der Eschweger Feuerwehr, ebenso Beamte der Polizei Eschwege und ein Rettungswagen.

Damit sich die Atemschutzträger und Einsatzkräfte vor Ort wegen der Hitze des Feuers auch mal hinsetzen konnten, haben Nachbarn sogar noch Bierzeltgarnieturen organisiert und bereitgestellt.

(Fabian Diehl)

++++ Erstmeldung von Freitag 16.10 Uhr ++++++, Dachstuhlbrand in Meinhrad-Neuerode

Im Meinharder Ortsteil Neuerode brennt ein Dachstuhl. Die Feuerwehren sind im Einsatz. Die Ortsdurchfahrt ist derzeit wegen des Einsatzes gesperrt. (Stefanie Salzmann)

Feuer in Einfamilienhaus in Meinhard-Neuerode

Feuerwehrauto blockiert Ortsdurchfahrt und löscht Brand.
fbab4c26-c614-410c-a684-33bf9e931d33.jpg © Fabian Diehl
Feuerwehrauto blockiert Ortsdurchfahrt und löscht Brand.
fbab4c26-c614-410c-a684-33bf9e931d33.jpg © Fabian Diehl
Feuerwehrauto blockiert Ortsdurchfahrt und löscht Brand.
fbab4c26-c614-410c-a684-33bf9e931d33.jpg © Fabian Diehl
Feuerwehrauto blockiert Ortsdurchfahrt und löscht Brand.
fbab4c26-c614-410c-a684-33bf9e931d33.jpg © Fabian Diehl
Feuerwehrauto blockiert Ortsdurchfahrt und löscht Brand.
fbab4c26-c614-410c-a684-33bf9e931d33.jpg © Fabian Diehl
Feuerwehrauto blockiert Ortsdurchfahrt und löscht Brand.
fbab4c26-c614-410c-a684-33bf9e931d33.jpg © Fabian Diehl
Feuerwehrauto blockiert Ortsdurchfahrt und löscht Brand.
fbab4c26-c614-410c-a684-33bf9e931d33.jpg © Fabian Diehl
Feuerwehrauto blockiert Ortsdurchfahrt und löscht Brand.
fbab4c26-c614-410c-a684-33bf9e931d33.jpg © Fabian Diehl
Feuerwehrauto blockiert Ortsdurchfahrt und löscht Brand.
fbab4c26-c614-410c-a684-33bf9e931d33.jpg © Fabian Diehl
Feuerwehrauto blockiert Ortsdurchfahrt und löscht Brand.
fbab4c26-c614-410c-a684-33bf9e931d33.jpg © Fabian Diehl
Feuerwehrauto blockiert Ortsdurchfahrt und löscht Brand.
fbab4c26-c614-410c-a684-33bf9e931d33.jpg © Fabian Diehl
Feuerwehrauto blockiert Ortsdurchfahrt und löscht Brand.
fbab4c26-c614-410c-a684-33bf9e931d33.jpg © Fabian Diehl
Feuerwehrauto blockiert Ortsdurchfahrt und löscht Brand.
fbab4c26-c614-410c-a684-33bf9e931d33.jpg © Fabian Diehl
Feuerwehrauto blockiert Ortsdurchfahrt und löscht Brand.
fbab4c26-c614-410c-a684-33bf9e931d33.jpg © Fabian Diehl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.