Investitionen rund ums Wasser

Gemeindevertreter Weißenborn beschließen ausgeglichenen Haushalt 2021

Von diesen Hochbehälter in die Wasserhähne der Weißenbörner: Die Bausubstanz des 50 Jahre alten Hochbehälters am Sattel wird nun geprüft, da bereits der Putz brökelt und Risse im Beton sind.
+
Von diesen Hochbehälter in die Wasserhähne der Weißenbörner: Die Bausubstanz des 50 Jahre alten Hochbehälters am Sattel wird nun geprüft, da bereits der Putz brökelt und Risse im Beton sind.

Nach mehrmaliger Verschiebung hat die Gemeindevertretung in Weißenborn einstimmig den Haushalts- und Stellenplan sowie den Investitionsplan für das Jahr 2021 beschlossen.

Weißenborn – Nach mehrmaliger Verschiebung hat die Gemeindevertretung in Weißenborn am Dienstagabend einstimmig den Haushalts- und Stellenplan sowie den Investitionsplan für das Jahr 2021 beschlossen. Dabei blickt die Gemeinde auf schwarze Zahlen.

Im Ergebnishaushalt, der die allgemein erwarteten Erträge und Aufwendungen des Jahres erfasst, schließt die Gemeinde mit einem Überschuss von 11 780 Euro ab: ordentliche Gesamterträge von rund 2,2 Millionen Euro stehen dabei Aufwendungen von rund 2,1 Millionen Euro gegenüber, hinzu kommen außerordentliche Erträge von 350 Euro.

Im Finanzhaushalt, der zur konkreten Investitions- und Liquiditätsplanung dient, rechnet die Gemeinde Weißenborn für 2021 mit Gesamtausgaben in Höhe von 462 000 Euro.

Darunter fallen im Investitionsplan zum Beispiel die geforderten Sanierungen für die beiden Kläranlagen in Rambach und in Weißenborn, Kosten für das neue Feuerwehrgerätehaus sowie diverse weitere notwendige Ausgaben wie etwa neue Fenster und Türen für die Sporthalle sowie die Verwaltung. Der Eigenanteil, den die Gemeinde für diese Aufgaben aufbringen muss, beträgt 118 150 Euro. Die übrigen rund 343 850 Euro sollen über Förderungen und Darlehen finanziert werden, etwa aus dem Kommunale Investitionsprogramm (KIP) und der Hessenkasse.

Die 118 150 Euro sind zwar durch den Saldo der Verwaltung in Höhe von 137 410 Euro gedeckt, dennoch will die Gemeinde ein Darlehen in Höhe dieses Eigenanteils aufnehmen, falls sich der Haushaltsplan anders entwickelt, als bisher geplant, erklärte Bürgermeister Thomas Mäurer auf der Versammlung.

An den Steuern wird sich nichts ändern. Der Steuersatz für die Grundsteuern A und B bleiben bei 500 Prozentpunkten, die Gewerbesteuer bei 380 Prozentpunkten. Zuletzt wurden die Steuern in Weißenborn im Jahr 2013 angepasst.

Investitionen rund ums Wasser

Eine Investitionsförderung von 750 000 Euro bekommt die Gemeinde Weißenborn von der Hessenkasse als Investitionsförderung ausgezahlt. Mit diesem Geld sollen vor allem die größeren Projekte in Weißenborn bezuschusst werden. Alleine über 200 000 Euro werden die Ertüchtigungen der beiden Kläranlagen kosten, um sie, wie eingefordert, auf den aktuellen Stand der Technik zu bringen. Die Gemeinde plant dabei gut 23 600 Euro Eigenanteil ein.

Hinzu kommt nun noch der Hochbehälter auf dem Sattel bei Weißenborn, über den die Trinkwasserversorgung gewährleistet wird und der eine schlechte Bausubstanz aufweist. Um sich ein eigenes Bild von der Lage zu verschaffen, trafen sich einige Gemeindevertreter am Dienstag vor der Sitzung mit Daniel Hassenpflug von den Eschweger Stadtwerken zur Begehung des Hochbehälters. Der leitende Meister im technischen Service zur Wasserbereitstellung zeigte Risse im Beton.

Eher früher als später müsse das über 50 Jahre alte Gebäude betontechnisch untersucht werden, um dann entsprechend frühzeitig zu handeln. Untersuchungen zur Bausubstanz seien bereits angestoßen, sagte Mäurer. 10 000 Euro wird für diese umfassende Prüfung eingeplant. Außerdem seien für den Hochbehälter auch neue Hochleistungspumpen nötig, die mit 27 000 Euro aus der Hessenkasse und 3000 Euro Eigenmitteln finanziert werden sollen.

Zusätzlich muss die Gemeinde noch die Wasserrahmenrichtlinie umsetzen: Der Rambach soll auf einer Länge von 1,5 Kilometern renaturiert werden. In den kommenden Jahren werden auch die Hydranten der Gemeinde geprüft und Schieberkreuze erneuert.

Von Jessica Sippel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.