Radweg komplett beschildert

„Iron Curtain Trail“ verläuft durch den Landkreis

Die 13 weißt den Weg: Claudia Krabbes und Diethard Lindner deuten auf den Schilderbaum, der den Werratal-Radweg neuerdings als Teil des europäischen Fernradweges ausweist.
+
Die 13 weißt den Weg: Claudia Krabbes und Diethard Lindner deuten auf den Schilderbaum, der den Werratal-Radweg neuerdings als Teil des europäischen Fernradweges ausweist.

Wer entlang des früheren Eisernen Vorhangs Europa mit dem Fahrrad erkunden möchte, dem weisen neu aufgestellte Schilder jetzt auch den Weg durch den Werra-Meißner-Kreis. Eine 13 steht für den europäischen Radfernweg Eurovelo-Route 13, auch „Iron Curtain Trail„ genannt, der englischen Bezeichnung für Eiserner Vorhang.

Werra-Meißner – Die knapp 10 000 Kilometer lange Strecke erstreckt sich vom Schwarzen Meer bis in den hohen Norden Finnlands und Norwegens. Teil des „Iron Curtain Trails„ ist auch der 53 Kilometer lange Werratal-Radweg.

Jedoch ist dieser europäische Fernradweg, der insgesamt 19 Staaten berührt, noch nicht komplett ausgeschildert. Auf hessischem Gebiet allerdings ist das schon geschehen, worauf Claudia Krabbes und Diethard Lindner vom Geo-Naturpark Frau-Holle-Land jetzt bei einem Ortstermin in Bad Sooden-Allendorf aufmerksam machten. 230 Schilder wurden im Zeitraum April bis Juli von Hessen Mobil im Werra-Meißner-Kreis aufgestellt, 365 waren es bisher in ganz Hessen. Kosten laut Hessen Mobil: 80 000 Euro.

Damit sei Hessen den Bundesländern Bayern, Niedersachsen und Sachsen mit insgesamt 20 Anrainerlandkreisen einen Schritt voraus. Als Teil des „Iron Curtain Trails“ führt der europäische Radweg zwischen Lübeck und Hof etwa 1100 Kilometer entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze. 625 Kilometer davon bilden die Landesgrenze zu Thüringen, 120 Kilometer davon gehören zu Hessen.

Wie Hessen Mobil mitteilt, befänden sich laut dem hessischen Verkehrsministerium zurzeit die Beschilderungen des Radwegs an der Landesgrenze von Thüringen und Bayern in Vorbereitung. Darüber, wann der komplette Radweg lückenlos beschildert sein soll, konnte das Verkehrsministerium keine Auskunft geben. Nach und nach sollen weitere Streckenabschnitte folgen.

Indem man den Radtourismus fördere, so Hessen Mobil weiter, stärke man auch die Wirtschaft, besonders im ländlichen Raum, durch den der „Iron Curtain Trail“ in weiten Teilen verläuft. Durch die zunehmende Verbreitung von Pedelecs würden auch Radwege mit Steigungen für mehr Radfahrer attraktiv.

Die Route durch den Werra-Meißner-Kreis wurde jetzt offiziell auch als hessischer Radweg aufgewertet, wovon sich der Geo-Naturpark bessere Chancen verspricht, im touristischen Marketing berücksichtigt zu werden. Das, so Claudia Krabbes, treffe auch mit Blick auf den Eurovelo 13 zu, der mit Schwarzem Meer, Ostsee und Atlantik immerhin drei Meere streife.

Nachdem Europa fast ein halbes Jahrhundert durch den Eisernen Vorhang getrennt gewesen sei, könnten nach Fertigstellung des neuen Trails Radler einen wichtigen Teil der Geschichte selber be- und erfahren.  (zcc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.