1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

Gala im Zelt: Eröffnung mit echten Eschwegern

Erstellt:

Von: Tobias Stück

Kommentare

Drei echte Eschweger auf einer Bühne: (von links) Michele Joy, G.G. Anderson und Mariella Milana werden am Donnerstagabend nach dem Johannisfest-Gedicht von Bürgermeister Alexander Heppe für Stimmung im Festzelt sorgen.
Drei echte Eschweger auf einer Bühne: (von links) Michele Joy, G.G. Anderson und Mariella Milana werden am Donnerstagabend nach dem Johannisfest-Gedicht von Bürgermeister Alexander Heppe für Stimmung im Festzelt sorgen. © Büro Michele Joy, Manfred Esser, Payam Zadeh

JOHANNISFEST: Auftakt und Schlagerkonzert am Donnerstag im Zelt.

Eschwege – Der Johannisfestauftakt am Donnerstag wird zum Familientreffen. Wenn morgen Bürgermeister Alexander Heppe sein traditionelles Gedicht aufgesagt hat, wird er die Bühne für die Eschweger Musikerfamilie Grabowski frei machen. Besser bekannt sind sie inzwischen als Mariella Milana, Michele Joy und natürlich G.G. Anderson. Der Auftakt wird nach zwei Jahren Pause wieder so gefeiert, wie es knapp 30 Jahre Tradition war.

Die Vorband

Einlass im Zelt ist ab 18.30 Uhr. Bevor das Fest offiziell eröffnet wird und die drei Schlagersänger die Bühne erobern, sorgt die Partyband Timeless als Vorband schon für gute Stimmung.

Die offizielle Eröffnung

Seit mehr als 30 Jahren wird die offizielle Eröffnung des Johannisfestes mittlerweile im Festzelt auf dem Werdchen gefeiert. Nicht mehr wegzudenken ist dazu das selbst geschriebene Johannisfestgedicht des amtierenden Bürgermeisters. Alexander Heppe wird wieder aktuelle Ereignisse des Jahres aufnehmen und mit der derzeitigen Stimmung in Eschwege, im Land und in der Welt in Verbindung setzen. Sicher sind die letzten Zeilen „Was jetzt folgt, ist des Gedichtes Rest, eröffnet ists Johannisfest!“, was in aller Regel fast grenzenlosen Jubel und Gänsehautstimmung nach sich zieht.

Das Konzert

„Es war immer wieder etwas Besonderes vor der heimischen Kulisse zu stehen. Deshalb verspreche ich, dass die drei Grabbos auf der Bühne alles geben werden.“

G.G. Anderson

„In diesem Jahr haben wir wieder echte Publikumsmagneten engagiert“, sagt Uwe Gondermann, der das Johannisfest für die Stadt Eschwege organisiert. Den Kontakt zwischen Festwirt und den Grabowkis hat Michele Grabowski vermittelt, der mit Festwirt Steffen Reinhardt schon lange in Kontakt steht. Es ist der erste gemeinsamen Auftritt der drei Dietemänner bzw. „Dietefrau“ in ihrer Heimatstadt.

Bereits viermal hat G.G. Anderson den Stimmungsabend im Festzelt auf dem Werdchen gestaltet. Mitte der 1980er-Jahre, 1997, 2006 und 2013 heizte er den Eschwegern ein.

„Es war immer wieder etwas Besonderes vor der heimischen Kulisse zu stehen. Deshalb verspreche ich, dass die drei Grabbos auf der Bühne alles geben werden“, sagt G.G. Anderson.

2010 und 2012 ist Neffe Michele Joy schon selbst beim Johannisfestauftakt aufgetreten. Für Nichte Mariella Milana ist es die Premiere. Beim Johannisfest ist die 34 Jahre alte Kostümbildnerin noch nie aufgetreten, hat aber inzwischen einiges an Fernseherfahrung gesammelt.

Neben den drei Solo-Auftritten werden sie die Zeltbesucher auch mit Liedern im Duett oder als Trio überraschen. Auch das Dietemannslied mit alles Zuhörern könnte anstehen.

Die Eintrittskarten

Tickets gibt es für 17 Euro in Eschwege bei der Tourist-Information am Obermarkt, in der Buchhandlung Heinemann an der Marktstraße und bei der Tourist-Information in Bad Sooden-Allendorf oder an der Abendkasse im Festzelt auf dem Werdchen.

Drei echte Eschweger auf einer Bühne: (von links) Michele Joy, G.G. Anderson und Mariella Milana werden am Donnerstagabend nach dem Johannisfest-Gedicht von Bürgermeister Alexander Heppe für Stimmung im Festzelt sorgen.
Mariella Milana wird am Donnerstagabend nach dem Johannisfest-Gedicht von Bürgermeister Alexander Heppe für Stimmung im Festzelt sorgen. © Büro Michele Joy, Manfred Esser, Payam Zadeh
Drei echte Eschweger auf einer Bühne: (von links) Michele Joy, G.G. Anderson und Mariella Milana werden am Donnerstagabend nach dem Johannisfest-Gedicht von Bürgermeister Alexander Heppe für Stimmung im Festzelt sorgen.
Michele Joy wird am Donnerstagabend nach dem Johannisfest-Gedicht von Bürgermeister Alexander Heppe für Stimmung im Festzelt sorgen. © Büro Michele Joy, Manfred Esser, Payam Zadeh

Auch interessant

Kommentare