1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

Johannisfest-Wochenende verläuft aus Polizeisicht bislang ruhig

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Emily Spanel

Kommentare

Blaulicht
Ein Einsatzwagen der Polizei steht vor einer Dienststelle. © Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Eschwege – Aus Sicht der Polizei ist das Johannisfest-Wochenende weitestgehend friedlich abgelaufen. So sei es zu diversen Streitigkeiten gekommen, die auf Alkoholkonsum zurückzuführen seien, die aber „strafrechtlich nicht relevant wurden“, meldet ein Polizeisprecher.

So machten beispielsweise Streitigkeiten einiger Personen in den frühen Morgenstunden des Samstags in der Forstgasse das Einschreiten von Polizeikräften erforderlich. Die Beamten schlichteten, trennten die Personen und wirkten deeskalierend ein.

Ebenfalls in der Nacht zu Samstag, gegen 3.15 Uhr, fiel ein 26-Jähriger aus Eschwege, der „dem Alkohol gefrönt und das persönliche Vermögen weit überschätzt“ hatte, auf. Der 26-Jährige verbrachte die Nacht im Gewahrsamsbereich der Polizeistation Eschwege. Dort schlief er einen Alkoholrausch aus.  

Auch interessant

Kommentare