1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

Johannisfestauftakt mit G. G. Anderson, Michele Joy und Mariella Milana

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tobias Stück

Kommentare

Planen die große Johannisfesteröffnung am Donnerstag: (von links) Sven Reinhardt, Michele Joy, Karola Rheinhardt, Uwe Gondermann, G.G. Anderson, Alexander Heppe, Mariella Milana, Steffen Reinhardt und Madeleine Iffert.
Planen die große Johannisfesteröffnung am Donnerstag: (von links) Sven Reinhardt, Michele Joy, Karola Rheinhardt, Uwe Gondermann, G.G. Anderson, Alexander Heppe, Mariella Milana, Steffen Reinhardt und Madeleine Iffert. © Privat

Für den Johannisfestauftakt hat Festwirt Steffen Reinhardt eine Überraschung parat: G. G. Anderson sorgt zusammen mit Neffe Michele Joy und Nichte Mariella Milana für Stimmung.

Eschwege – Der Johannisfestauftakt am Donnerstag (30. Juni) wird zum Familientreffen. Wenn am 30. Juni Bürgermeister Alexander Heppe sein traditionelles Gedicht aufgesagt hat, wird er die Bühne für die Eschweger Musikerfamilie Grabowski frei machen. Besser bekannt sind sie inzwischen als Mariella Milana, Michele Joy und natürlich G.G. Anderson. Der Auftakt des Fests wird nach zwei Jahren Pause wieder so gefeiert, wie es die letzten knapp 30 Jahre schon Tradition war.

„Nachdem der Auftakt im Festzelt am Donnerstagabend zuletzt schlechter angenommen wurde, haben wir wieder echte Publikumsmagneten engagiert“, sagt Uwe Gondermann, der das Johannisfest für die Stadt Eschwege organisiert. Den Kontakt zwischen Festwirt und den Grabowskis hat Michele Grabowski vermittelt, der mit Festwirt Steffen Reinhardt schon lange in Kontakt steht. Es ist der erste gemeinsamen Auftritt der drei Dietemänner in ihrer Heimatstadt. Jeder der drei Grabowskis wird eine rund einstündige Show liefern. „In den nächsten Wochen werden wir noch ein Familienlied produzieren“, kündigt Gerd Grabowski an.

Michele Joy

„Seit Jahrzehnten ist der Johannisfestauftakt ein großer Auftrieb – der gehört einfach dazu“, sagt der 36-Jährige, der sich als Michele Joy einen Namen gemacht hat. Mit 17 hat er seine erste Platte aufgenommen, seit rund 13 Jahren bewegt sich der Eschweger in der Schlagerbranche und hat seitdem vier Alben und zahlreiche Singles herausgebracht, die mehrfach in den Schlagercharts gelandet sind. 2010 und 2012 ist er schon selbst beim Johannisfestauftakt aufgetreten.

G. G. Anderson

Bereits dreimal hat G.G. Anderson den Stimmungsabend im Festzelt auf dem Werdchen gestaltet. 1997, 2006 und 2013 heizte er den Eschwegern ein. 1997 ganz alleine, 2006 mit Nicole und Michael Holm, 2013 mit den Amigos und Claudia Jung. Die Veranstaltungen waren jeweils ausverkauft und große Erfolge. Seit März befand sich Gerd Grabowski mit „Immer wieder sonntags“ auf Tour. „Die Fans haben sich nach den Auftritten gesehnt“, berichtet G. G. Anderson. „In Eschwege werden sie auf den Tischen stehen und feiern.“

Mariella Milana

Sie ist die Jüngste im Bunde der singenden Familie und startet gerade richtig durch. Beim „Schlager des Monats“ von Bernhard Brink gewann Mariella Milana mit „Wunderkerze“ die Zuschauerabstimmung und trat Anfang des Monats in der Sendung auf. Beim Johannisfest ist die 34 Jahre alte Kostümbildnerin noch nie aufgetreten.

Tickets

Der Kartenvorverkauf startet am heutigen Samstag. Tickets zum Preis von 17 Euro gibt es in Eschwege bei der Tourist-Information am Obermarkt, in der Buchhandlung Heinemann an der Marktstraße und bei der Tourist-Information in Bad Sooden-Allendorf. Außerdem bei KD-Sport in Heiligenstadt und im Getränkemarkt in Geismar. Eintrittskarten kann man auch online bestellen. (Tobias Stück)

Auch interessant

Kommentare